Skandinavische Kekse für Weihnachten, Jule, Rezept, Backen, Plätzchen, Salz, Norwegen, Fjord, norwegische Kekse, schwedische Kekse, Schweden, Fika, Skandinavien, Blog, Hyggekekse, Hygge
Werbung
⏱ Lesezeit: 3 Minuten

Hej, Ihr sucht noch skandinavische Kekse für Weihnachten? Dann möchte ich Euch heute mal die norwegischen Fjord-Happen zeigen. Bitte nicht über den Namen wundern, den habe ich mir selbst ausgedacht. Warum? Jedes Mal, wenn mit dem Schiff durch die majestätisch wirkenden Fjorde fahre, habe ich oft so einen leicht salzigen Geschmack im Mund. Kennt Ihr das? Das liegt bestimmt an der Luft oder an dem Wasser, was durch das Schiff aufgewirbelt wird. Es ist nur ganz leicht salziger Geschmack auf den Lippen. Und so schmecken auch die Kekse. Es sind Karamellkekse und wer mag, kann noch ein paar Meersalzflocken draufstreuen. Das gibt den Keksen einen besonderen Geschmack. Ich bin gespannt, ob Euch die „Fjord-Kekse“ auch so schmecken, wie mir? Die Kekse lassen sich ganz schnell und einfach zubereiten. Also ist auch ein Hygge-Gefühl garantiert, wenn die nach Karamell duftenden Kekse am Ende auf dem Blech auskühlen!

Skandinavische Kekse für Weihnachten: Die Zutaten

Skandinavische Kekse für Weihnachten, Jule, Rezept, Backen, Plätzchen, Salz, Norwegen, Fjord, norwegische Kekse, schwedische Kekse, Schweden, Fika, Skandinavien, Blog, Hyggekekse, Hygge

  • 140 Gramm weiche Butter
  • 300 Gramm Mehl
  • vier Esslöffel Zuckerrübensirup
  • 120 Gramm Zucker
  • zwei Teelöffel Vanillezucker
  • ein Teelöffel Backpulver
  • Meersalzflocken

Skandinavische Kekse für Weihnachten: Die Zubereitung

Skandinavische Kekse für Weihnachten, Jule, Rezept, Backen, Plätzchen, Salz, Norwegen, Fjord, norwegische Kekse, schwedische Kekse, Schweden, Fika, Skandinavien, Blog, Hyggekekse, Hygge

Die Kekse sind super einfach. Zunächst müsst Ihr den Backofen auf 180 Grad Celsius vorheizen. Dann in einer Schüssel die weiche Butter und den Zucker ordentlich schaumig schlagen für zwei Minuten. Danach die restlichen Zutaten, also Mehl, Sirup, Vanillezucker und Backpulver, dazugeben und alles verrühren. Abschließend solltet Ihr den Teig mit den Händen ordentlich durchkneten.

Skandinavische Kekse für Weihnachten, Jule, Rezept, Backen, Plätzchen, Salz, Norwegen, Fjord, norwegische Kekse, schwedische Kekse, Schweden, Fika, Skandinavien, Blog, Hyggekekse, Hygge

Wenn Ihr damit fertig seid, einfach den Teig in drei Portionen aufteilen. Dann jeweils eine Portion auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech zu einem Rechteck ausrollen. Das könnt Ihr gleichzeitig machen, wenn Ihr drei Backbleche habt, oder Ihr nutzt das Gleiche und führt den Schritt drei Mal durch. Wie bekommt man ein Rechteck hin aus dem Teig? Ich forme den Teig zunächst zu einem rechteckigen Kasten und rolle ihn dann flach mit dem Nudelholz. Wenn der Rand nicht gerade wird, klappe ich die Seiten einfach um und es entsteht eine klare Kante.

Skandinavische Kekse für Weihnachten: Mit oder ohne Salz?

Skandinavische Kekse für Weihnachten, Jule, Rezept, Backen, Plätzchen, Salz, Norwegen, Fjord, norwegische Kekse, schwedische Kekse, Schweden, Fika, Skandinavien, Blog, Hyggekekse, Hygge

Nun könnt Ihr Euch entscheiden, ob Ihr lieber die Variante mit oder ohne Salz wollt. Denn bevor es in den Ofen geht, sollten die Kekse dann bestreut werden. Die Rechtecke werden bei 180 Grad etwas acht bis zehn Minuten gebacken. Achtet bitte darauf, dass sie nicht anbrennen, denn das geht ganz schnell bei diesen Keksen. Sobald die Rechtecke goldgelb sind, sollten sie raus aus dem Ofen und sofort mit einem scharfen Messer in Streifen geschnitten werden. Ich mache das immer etwas schräg, damit Rauten entstehen. Nun heißt es Finger weg und Geduld haben. Die Kekse sind, wenn sie aus dem Ofen kommen, noch sehr weich und lassen sich deshalb auch so gut trennen. Nehmt sie aber bitte erst vom Blech, wenn sie vollständig ausgekühlt sind, ansonsten zerbrechen sie.

Werbung

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Gib hier deinen Namen ein