Schwedische Zimtschnecken mit Erdbeeren, Rezept, Schweden, Blog, Erdbeeren, Schwedische Zimtschnecken, Kardamom

Hej, den Geruch von frischen Erdbeeren kennt sicherlich jeder. Sie duften so herrlich nach Sommer und guter Laune. Und solange es noch Erdbeeren gibt, probiere ich auch immer wieder neue Rezepte mit Ihnen aus. Dieses Mal sind es schwedische Zimtschnecken mit Erdbeeren. Ich warne Euch jetzt schon mal vor, dass es eine kleine Sauerei werden kann in der Küche. Aber es lohnt sich definitiv. Zimtschnecken schmecken immer nach Schwedenurlaub. Egal, ob mit Erdbeeren, Blaubeeren, pur mit Zimt oder mit Walnüssen. Wie Ihr Zimtschnecken mit Erdbeeren backen könnt, erfahrt Ihr heute hier auf meinem Scandi-Blog. Sommerliche Grüße, Stefan

Schwedische Zimtschnecken mit Erdbeeren, Rezept, Schweden, Blog, Erdbeeren, Schwedische Zimtschnecken, Kardamom

Wie schon in der Einleitung geschrieben, sollte man die Zeit nutzen, wenn es frische Erdbeeren gibt. Ich kaufe sie eigentlich regelmäßig im Supermarkt, aber ab und zu gönne ich sie mir auch direkt frisch gepflückt vom Erdbeerfeld. Ihr kennt doch auch diese kleinen Buden am Straßenrand, die wie Erdbeeren aussehen? Für das Rezept habe ich mir mal das Basis-Rezept für Zimtschnecken rausgesucht und etwas angepasst. Wie bei den Walnuss-Schnecken gibt es auch hier etwas Marzipan. Erdbeeren und Marzipan? Ja, eine himmlische Kombination. Die Zimtschnecken könnt Ihr auch einfrieren, denn wer kann schon 14 Schnecken auf einen Schlag aufessen? 🙂

Schwedische Zimtschnecken mit Erdbeeren – die Zutaten

Schwedische Zimtschnecken mit Erdbeeren, Rezept, Schweden, Blog, Erdbeeren, Schwedische Zimtschnecken, Kardamom

Für 14 Schnecken braucht Ihr für den Teig:

  • 75 Gramm Butter
  • 250 Milliliter Milch
  • 1 Packung Trockenhefe
  • 60 Gramm Zucker
  • einen Teelöffel Kardamom
  • eine Prise Salz
  • 350 Gramm Mehl (Typ 550), alternativ geht auch Typ 405
  • ein Ei
  • etwas Mehl zum Verarbeiten

Für die Füllung:

  • 25 Gramm sehr weiche Butter
  • 200 Gramm Erdbeeren
  • einen Teelöffel Zimt
  • drei Teelöffel Zucker
  • 50 Gramm Zucker (für die Erdbeeren)
  • 100 – 200 Gramm Marzipan, je nach Belieben

Schwedische Zimtschnecken mit Erdbeeren – die Zubereitung

Walnuss, Walnussschnecke, Schwedische Schnecke, Zimtschnecke, Rezept, Schweden, Blog, Kanelbullar

Yummy… Erdbeerschnecken: Zu Beginn kommt die Butter in den Topf bis sie flüssig ist und anschließend gießt Ihr die Milch dazu. Dann alles zusammen handwarm erwärmen, aber nicht kochen! Danach die Hefe in eine Schüssel geben und mit einem kleinen Teil der Butter/Milch-Mischung verrühren. Die Hefe sollte sich vollständig aufgelöst haben. Dann den Rest der Flüssigkeit hinzugießen und alles verrühren. Dann Zucker, Kardamom, Salz und Mehl zugeben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Nehmt am besten beide Hände dafür oder Knethaken am Handmixer.

Die Arbeitsfläche sollte mit etwas Mehl bestäubt werden und der Teig solange durchgeknetet werden bis er richtig glatt ist. Sollte er zu sehr kleben, könnt Ihr noch etwas Mehl unterkneten. Und keine Sorge, Ihr könnt den Teig richtig fest auf die Arbeitsfläche schlagen. Dann wird der Teig noch besser. Dann mit dem Teig ab in eine saubere Schüssel, mit etwas Mehl betreuen und, abgedeckt mit einem Küchentuch, 60 Minuten in Ruhe an einem warmen Ort gehen lassen.

In der Zwischenzeit könnt Ihr die Erdbeeren waschen und mit den 50 Gramm Zucker in einem kleinen Topf zum Kochen bringen. Danach nur noch auf kleiner Flamme 20 Minuten weiterkochen lassen bis die Flüssigkeit andickt.

Walnuss, Walnussschnecke, Schwedische Schnecke, Zimtschnecke, Rezept, Schweden, Blog, Kanelbullar

Der Teig sollte nach 60 Minuten seine Größe mindestens verdoppelt haben. Auf einem Backpapier könnt Ihr ihn nun ordentlich durchkneten. Der Teig sollte nun aber nicht mehr allzu klebrig sein. Falls er doch noch klebt, könnt Ihr wieder noch etwas Mehl unterkneten. Jetzt den Teig zu einem großen Rechteck (40 x 30 cm) auf dem Backpapier ausrollen. Die lange Seite sollte dabei zu Euch zeigen.

Walnuss, Walnussschnecke, Schwedische Schnecke, Zimtschnecke, Rezept, Schweden, Blog, Kanelbullar

Kommen wir zur Füllung, eigentlich das Beste an dem Rezept: Das ausgerollte Rechteck wird nun mit der weichen Butter eingepinselt, dann mit Zimt und Zucker bestreut und mit dem Marzipan sowie dem abgekühlten Erdbeer-Mus belegt.

Jetzt wird es schmuddelig… aber nur kurz

Schwedische Zimtschnecken mit Erdbeeren, Rezept, Schweden, Blog, Erdbeeren, Schwedische Zimtschnecken, Kardamom

Nun das Rechteck zu einer Rolle zusammenrollen. Dazu einfach die lange Seite oben einmal umschlagen und dann vorsichtig zu Euch hin aufrollen. Es ist völlig normal, dass die Erdbeer-Soße am Rand rausläuft. Macht Euch da bitte keinen Stress. Zur Hilfe könnt Ihr das Backpapier nehmen und es wie beim Sushi rollen nutzen – damit geht es leichter. Wichtig ist, dass Ihr die Rolle so fest zusammenrollt, dass keine Lufträume entstehen. Anschließend einfach 2,5 cm breite Scheiben von der Rolle abschneiden und mit genügend Abstand auf zwei Backblechen verteilen. Die Schnecken sehen vielleicht nicht so gut aus im ersten Moment, aber werden im Ofen toll später. Jetzt braucht der Teig wieder 40 Minuten Ruhe.

Schwedische Zimtschnecken mit Erdbeeren, Rezept, Schweden, Blog, Erdbeeren, Schwedische Zimtschnecken, Kardamom

Nun werden die schwedischen Erdbeerschnecken mit dem verquirlten Ei eingepinselt und kommen dann für acht Minuten in den auf 225 Grad Celsius vorgeheizten Backofen. Fertig sind sie. Jetzt nur noch abkühlen lassen. Wenn Ihr wollt, könnt Ihr die Schnecken mit frischen Erdbeeren garnieren. Das sieht sehr eindrucksvoll aus, wenn Gäste kommen. Oder aber Ihr macht noch etwas Puderzucker drüber, dann habt Ihr leckere schwedische Zimtschnecken mit Erdbeeren für den Sommer!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Gib hier deinen Namen ein