Alvar Aalto Pfefferkuchen , Alvar Aalto, iittala, Finnland, finnischen Design, Lothar John Tischkultur, Backen, Rezept, Finnish cookies, Alvar Aalto Cookies,

Neulich habe ich mal was ganz Außergewöhnliches ausprobiert: Ich habe Alvar Aalto Pfefferkuchen mit iittala – Produkten gebacken. Wie kam es dazu? Ich hatte einige Produkte zuhause, die ich fotografieren wollte.  Und da ich ein großer Fan der Alvar Aalto-Vasen bin, habe ich überlegt wie toll es doch wäre, wenn ich Kekse in Alvar Aalto Design hätte? Also suchte ich zuerst ein richtig finnisches Rezept für Pfefferkuchen. Und dann brauchte ich diese organischen Formen des finnischen Designers Alvar Aalto. Das Team von Lothar John Tischkultur war so lieb und wollte mir für dieses Experiment ein Teelicht zur Verfügung stellen. Vor Ort im Store merkte ich dann aber, dass das nicht so passen würde und nahm eine kleine Schüssel mit. Ja und das Ergebnis könnt Ihr in diesem Blogpost sehen. Ich kann Euch das nur empfehlen auch zu machen, wenn Ihr iittala mögt und Alvar Aalto. Wie es geht, lest Ihr jetzt. Schöne Grüße, Stefan

Alvar Aalto Pfefferkuchen mit iittala – Zutaten

Alvar Aalto Pfefferkuchen , Alvar Aalto, iittala, Finnland, finnischen Design, Lothar John Tischkultur, Backen, Rezept, Finnish cookies, Alvar Aalto Cookies,

  • 140 Gramm zimmerwarme Butter
  • 140 Gramm Zucker
  • 335 Gramm Mehl
  • 75 Milliliter Sahne
  • 1 1/2 Teelöffel Natron
  • 80 Milliliter Zuckerrübensirup
  • je 1 Teelöffel Zimt und schwarzen Pfeffer (gemahlen)
  • 1 Teelöffel Nelken (gemahlen)
  • 1/2 Teelöffel Ingwer (gemahlen)
  • Puderzucker zum Bestreuen
  • Mehl zum Verarbeiten

Alvar Aalto Pfefferkuchen mit iittala – Zubereitung

Alvar Aalto Pfefferkuchen , Alvar Aalto, iittala, Finnland, finnischen Design, Lothar John Tischkultur, Backen, Rezept, Finnish cookies, Alvar Aalto Cookies,

Zunächst sollten Zucker und Butter in einer Schüssel mit dem Handmixer schaumig geschlagen werden. Das dauert so zwei bis drei Minuten. Dann zuerst Mehl und dann Natron und Schlagsahne dazugeben und alles vermischen. Nun den Zuckerrübensirup zusammen mit den Gewürzen (Zimt, Pfeffer, Nelken und Ingwer) kurz aufkochen lassen und sofort in den Teig geben. Sobald der Teig dann fertig ist, kommt er in die Frischhaltefolie und in den Kühlschrank für 24 Stunden.

Bevor Ihr den Teig nun weiterverarbeitet, muss die Arbeitsfläche ordentlich mit Mehl bestreut werden. Ansonsten bleiben die Kekse beim Ausstechen kleben. Ich rolle den Teig in der Regel so einen Zentimeter dick aus, da die Kekse sonst zu hart und knusprig werden, wenn sie zu dünn sind. Wenn Ihr die Kekse etwas dicker macht, bleiben sie softer. Aus dem Teig habe ich sechs Bleche voll bekommen. Wie geht da mit dem Ausstechen? Ich habe ganz einfach die kleine Schüssel komplett mit Frischhaltefolie eingewickelt, denn diese war nur geliehen und so musste ich sie nicht abwaschen danach.

Doch nun kommen wir zum Backen. Der Backofen wird auf 180 Grad vorgeheizt und die Kekse werden dann für fünf Minuten gebacken. Sie dürfen allerdings nicht zu dunkel werden.

Alvar Aalto Pfefferkuchen mit iittala – mein Fazit

Es hat riesig Spaß gemacht diese Kekse zu backen. Sie sind nicht sehr aufwändig und mit der Alvar Aalto Form sind sie sehr speziell. Im Internet habe ich solche noch nicht gefunden. Und wenn man sogar eine Alvar Aalto-Schüssel hat, passen sie perfekt da rein. Ideal auch für Finnland-Freunde. Viel Spaß beim Nachbacken.

Alvar Aalto Pfefferkuchen , Alvar Aalto, iittala, Finnland, finnischen Design, Lothar John Tischkultur, Backen, Rezept, Finnish cookies, Alvar Aalto Cookies,

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*