Lothar John Tischkultur, Lothar John, Tischkultur, Onlineshop, Store, Skandinavisches Design, Design, Dänemark, Schweden, Finnland , Norwegen, Skandinavien, Interior, Blog, Scandi Style, iittala, Kay Bojesen, Stelton, Architectmade, Geschirr, Keramik, Porzellan, Glas, Kosta Bodo, Royal Copenhagen, Rosendahl, Holmegaard, Rörstrand, Kähler, Design Letters, Marimekko, Georg Jensen, Arne Jacobsen,
⏱ Lesezeit: 8 Minuten
Werbung

In diesem Blogpost soll es um skandinavisches Design bei Lothar John Tischkultur aus Hannover gehen. Alle, die nicht aus Hannover kommen, werden sich fragen: Was ist „Lothar John Tischkultur“? Der Name steht für einen Store in Hannover in der Galerie Luise und einen Onlineshop, der alles rund um die Tischkultur verkauft. Also Geschirr, Besteck, aber auch Wohn-Accessoires und Deko-Artikel. Vor kurzer Zeit ergab sich eine tolle Kooperation zwischen uns, weil viele meiner Lieblingsmarken aus Skandinavien, wie Kähler, Kay Bojesen, iittala, Archtitectmade, Royal Copenhagen und Design Letters dort verkauft werden. Welche Design-Marken aus Schweden, Finnland und Dänemark es bei Lothar John Tischkultur gibt, stelle ich Euch in einem kleinen virtuellen Rundgang vor. Ein Video habe ich auch gemacht. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall, wenn Ihr mal in Hannover sein solltet.

Lothar John Tischkultur wurde am 1. November 1979 in Hannover Laatzen gegründet. Seit 2011 gibt es einen Store in der Galerie Luise. Außerdem können die Produkte auch bequem im Lothar John-Onlineshop eingekauft werden. (Für Neukunden gibt es bei der Newsletter-Anmeldung 10,00 Euro Rabatt). Ich selbst kannte den Store vorher auch nicht und das ist schade. Denn er ist sehr zentral in Hannover in der Galerie Luise, die nicht mal fünf Minuten vom Hauptbahnhof entfernt ist. Das Video zeigt Euch einen kurzen Rundgang durch den Store.

Zunächst habe ich mich gewundert, dass ein Store in Hannover so viele skandinavische Marken vertritt. Das kommentiert die sympathische Geschäftsführerin Inna Heinrich so: „Das ist ganz und gar nicht ungewöhnlich. Die klare und funktionelle skandinavische Formensprache hat einen festen Platz in deutschen Wohnungen. Als Wegbereiter dafür gilt sicherlich IKEA, die seit den 1970er Jahren in Deutschland vertreten sind. Auch wenn unsere Kunden nicht immer die Marke oder den Designer hinter den Produkten kennen, gibt es viele bekannte Designklassiker aus Skandinavien, deren Design uns sehr vertraut ist. Zum Beispiel die Vasen des finnischen Architekten und Designers Alvar Aalto, hergestellt von der finnischen Designschmiede iittala oder Klassiker vom dänischen Designer Arne Jacobsen, welche von Stelton, Rosendahl und Holmegaard vertrieben werden.“

Lothar John, Tischkultur, Onlineshop, Store, Skandinavisches Design, Design, Dänemark, Schweden, Finnland , Norwegen, Skandinavien, Interior, Blog, Scandi Style, iittala, Kay Bojesen, Stelton, Architectmade, Geschirr, Keramik, Porzellan, Glas, Kosta Bodo, Royal Copenhagen, Rosendahl, Holmegaard, Rörstrand, Kähler, Design Letters, Marimekko, Georg Jensen, Arne Jacobsen,
Und da hat sie vollkommen Recht. Wenn man mich fragt, ist skandinavisches Design längst kein Trend mehr, sondern Skandinavien ist in unserem Zuhause ein fester Bestandteil unseres Lifestyle. Das Design ist schlicht, minimalistisch, funktional und zeitlos. Allerdings soll der Firmengründer Lothar John auch ein großer Fan des skandinavischen Designs sein und schon früh ein Gespür für diesen Markt gehabt haben. Dies ist sicherlich auch ein Grund dafür, dass die Auswahl an nordischen Marken so groß ist.

Skandinavisches Design in Hannover

lotharjohn58kLothar John, Tischkultur, Onlineshop, Store, Skandinavisches Design, Design, Dänemark, Schweden, Finnland , Norwegen, Skandinavien, Interior, Blog, Scandi Style, iittala, Kay Bojesen, Stelton, Architectmade, Geschirr, Keramik, Porzellan, Glas, Kosta Bodo, Royal Copenhagen, Rosendahl, Holmegaard, Rörstrand, Kähler, Design Letters, Marimekko, Georg Jensen, Arne Jacobsen,

Natürlich gibt es in Hannover auch noch andere Läden für Tischkultur. Bei Lothar John Tischkultur soll sich, laut Geschäftsführerin, der Kunde wohlfühlen und sich nicht wie in einem Museum bewegen. Es soll keine Berührungsängste zum Produkt geben. Man darf alles in Ruhe anfassen und anschauen. Die Produkte sind auch noch original verpackt vorrätig und können dann direkt mitgenommen werden. Das ist auf jeden Fall ein Vorteil gegenüber dem Online-Handel. Viele Sachen kann man problemlos online bestellen. Das mache ich auch so. Aber bei Geschirr und Glas ist die Haptik sehr wichtig. Ich hatte ja das Royal Copenhagen Weihnachtsgeschirr zum Testen und ich hätte nie gedacht, dass es sich so anders anfühlt als mein gängiges Geschirr. Das ist ein Unterschied von Tag und Nacht. Die Qualität ist ganz anders. Von daher lohnt sich schon ein Besuch in einem Store.

Aber da stellt man sich die Frage: Sind Porzellan und Keramik überhaupt noch zeitgemäß? Viele denken vielleicht an das Geschirr Ihrer Großeltern? Inna Heidrich sagt: „In einer Zeit von Niedrigst-Zinsen und gesellschaftlicher Unruhe, sehnen wir uns immer mehr nach einem behaglichen Zuhause mit Gegenständen die uns wirklich gefallen und die qualitativ äußerst hochwertig sind.“ Und viele Manufakturen aus Skandinavien bieten ein modernes und innovatives Design an beim Geschirr. Schauen wir doch mal, was es so an Marken gibt.

Lothar John, Tischkultur, Onlineshop, Store, Skandinavisches Design, Design, Dänemark, Schweden, Finnland , Norwegen, Skandinavien, Interior, Blog, Scandi Style, iittala, Kay Bojesen, Stelton, Architectmade, Geschirr, Keramik, Porzellan, Glas, Kosta Bodo, Royal Copenhagen, Rosendahl, Holmegaard, Rörstrand, Kähler, Design Letters, Marimekko, Georg Jensen, Arne Jacobsen,

Skandinavische Marken bei Lothar John Tischkultur

Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Hier geht die Sonne auf für Alle, die den nordischen Style mögen. Ein paar Namen wurden oben ja schon erwähnt, aber es ist wirklich unglaublich. Ich würde mal behaupten, dass es bei Lothar John die größte Auswahl an skandinavischen Marken gibt, die ich je in einem Geschäft gesehen habe. Fangen wir bei A an. 🙂

Architectmade:  

Über Architectmade hatte ich schon mal geschrieben, als ich auf der Ambiente in Frankfurt war. Von der dänischen Marke gibt es unterschiedliche Produkte. Mich interessieren besonders die Holzfiguren. Ich mag den Hund Oscar, den ich Euch demnächst hier noch mal genauer vorstellen werde und die Eulen. Die Figuren haben ein tolles Design und sehen sehr hochwertig aus – sie fühlen sich auch hochwertig an. Wenn Ihr Euch davon eine Figur zuhause hinstellt, kommt das Skandinavien-Feeling ganz von alleine.

Bjørn Wiinblad

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich kein großer Freund vom Bjørn Wiinblad-Design aus Dänemark bin. Mir ist das alles zu verspielt, zu bunt und Gesichter auf Tassen gefallen mir auch nicht. 🙂 Aber Geschmäcker sind, wie immer, verschieden. Es gibt viele, die mit den Werken von Bjørn Wiinblad aufgewachsen sind und sich freuen, dass Rosendahl seit 2014 das Design weiterentwickelt.

Design Letters 

Oh mein Gott. Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Die Becher von Design Letters hatte ich zuerst im April in Frankfurt in einem Store gesehen und war total begeistert. Als ich das erste Mal bei Lothar John Tischkultur war, gab es die Produkte noch nicht. Als wir dann einen Blogger-Event dort hatten, hatte jeder Blogger einen Becher mit seinem Anfangsbuchstaben bekommen. Das war echt eine super Idee. Bei nächster Gelegenheit muss ich mir dann noch einen Becher mit „N“ und „W“ für NordicWannabe zulegen. Oben habe ich sie schon mal fotografiert. Eigentlich sind die Becher und Teller auf den ersten Blick nicht besonders. Doch die Grafiken stammen vom Dänen Arne Jacobsen und die Qualität des Porzellans ist super. Auch hier lohnt es sich die Produkte mal anzufassen.

Georg Jensen 

Tja, bei Georg Jensen aus Dänemark ist es etwas so wie bei Bjørn Wiinblad. Ich kann mit den meisten Produkten leider nichts anfangen, weil sie oft im Metall-Look zu geschwungen sind und ich es eher geradlinig mag. Was ich allerdings sehr gelungen finde, sind die Uhren von Georg Jensen deren Design auch von Arne Jacobsen stammt. Die Uhr in Kupfer sieht fabelhaft und sehr hochwertig aus.

Holmegaard

Lothar John Tischkultur, Lothar John, Tischkultur, Onlineshop, Store, Skandinavisches Design, Design, Dänemark, Schweden, Finnland , Norwegen, Skandinavien, Interior, Blog, Scandi Style, iittala, Kay Bojesen, Stelton, Architectmade, Geschirr, Keramik, Porzellan, Glas, Kosta Bodo, Royal Copenhagen, Rosendahl, Holmegaard, Rörstrand, Kähler, Design Letters, Marimekko, Georg Jensen, Arne Jacobsen,

Holmegaard ist auch eine dänische Marke. Allerdings habe ich noch keinen Bezug zu den Produkten. Ich hatte mir zwar das Urban Gardening-System damals in Frankfurt angeschaut. Aber irgendwie muss ich mich noch an die Produkte rantasten. Deshalb kann ich Euch dazu noch nicht so viel schreiben.

Noch mehr skandinavisches Design

iittala

Zu iittala muss ich wohl nicht mehr viel sagen oder? Ich glaube, dass ist der Name, wo ich mich anfangs immer verschrieben habe. 🙂 iittala steht für Glaskunst aus Finnland und kann auf eine lange Historie zurückblicken. Das hatte ich ja alles schon mal auf meinem Blog geschrieben. – Von iittala gibt es Gläser, Geschirr, eindrucksvolle Glas-Vögel (Birds) und natürlich die Alvar Aalto Vase von 1936, die mit Ihrem einzigartigen Design sofort auffällt und bei Skandinavien-Fans sehr beliebt ist, auch bei Geschäftsführerin Inna Heinrich, die schon sechs Exemplare zuhause hat. – So eine muss ich mir auch noch zulegen. Von oben betrachtet, erinnert mich das Design immer an Nordlichter. Das ist verrückt, oder?

Die Becher und Teller sind oft mit sehr verzierten Mustern versehen. Die Namen der Serien sind: Taika, Origo, Tanssi und Sarjaton. Das Portfolio ist wirklich sehr umfangreich: vom Teelichthalter bis hin zum Geschirr, über die Vasen bis zu Gläsern, Bestecken, Töpfen, Lampen und Kerzenständern.

Kähler

Von Kähler aus Dänemark gibt es tolle Vasen. Meine Lieblingsvase ist die Omaggio mit den typischen Streifen. Die anderen Vasen haben mich bisher nicht überzeugt. Ich mag eher das schlichte Design und die Form der Omaggio. Mein Lieblingsmodell ist das Modell mit den Streifen in der Farbe Pearl. Bei Lothar John Tischkultur habt Ihr eine gute Auswahl an Vasen, die Ihr Euch vorab anschauen könnt.

Holzfiguren aus Dänemark

Kay Bojesen Denmark

Also Kay Bojesen Denmark gehört zu einer absoluten Lieblingsmarke aus Dänemark. Ich finde die Holzfiguren so super gestaltet und sie sehen so liebevoll aus. Wenn ich könnte, würde ich mir die ganze Wohnung damit voll stellen. Aber das wäre verrückt und übertrieben. Ich selbst habe nun den Affen, den Hund und das Flusspferd und ich will sie nicht mehr missen. Oft werde ich gefragt: Stefan, wie hole ich mir Skandinavien nach Hause? Und ich kann nur sagen: Hol‘ Dir eine Figur von Kay Bojesen. Sie strahlen so viel Liebe, Wärme und Skandinavien aus. Das Design von Kay Bojesen ist einfach einzigartig. Die Holzfiguren sind etwas für Kinder und Erwachsene. Mein absoluter Tipp für Euch!

Kosta Boda

Der eine oder andere erinnert sich vielleicht noch an meinen Roadtrip durch Schweden in diesem Jahr. Da war ich unter anderem auch ein Tag bei Kosta Bodo. Den Artikel dazu könnt Ihr hier lesen. Mitten im Småland, zwischen Wäldern und Elchen, ist das bekannte schwedische Glasreich. Ich war dort in der Glasbläserei, habe selbst eine Glasschale hergestellt und wusstet Ihr, dass der Glas-Pokal des Eurovision Song Contests dort hergestellt wird? Die Produkte sind schon sehr extravagant und exklusiv.

Rosendahl

Lothar John Tischkultur, Lothar John, Tischkultur, Onlineshop, Store, Skandinavisches Design, Design, Dänemark, Schweden, Finnland , Norwegen, Skandinavien, Interior, Blog, Scandi Style, iittala, Kay Bojesen, Stelton, Architectmade, Geschirr, Keramik, Porzellan, Glas, Kosta Bodo, Royal Copenhagen, Rosendahl, Holmegaard, Rörstrand, Kähler, Design Letters, Marimekko, Georg Jensen, Arne Jacobsen,

Zu Rosendahl kann ich Euch leider auch nicht so viel sagen. Das ist so, wie bei Holmegaard. Da fehlt mir der Bezug. Aber ich führe es hier auf, damit Ihr einen Überblick aller Marken bekommt.

Noch mehr nordische Marken aus Dänemark und Co.

Royal Copenhagen 

Royal Copenhagen wurde bisher immer etwas stiefväterlich von mir behandelt. Ich hatte zwar schon mal Kontakt zu dem Hersteller, aber irgendwie habe ich die Marke dann wieder aus den Augen verloren. Erst bei einer Ausstellung der nordischen Botschaften in Berlin bin ich dann durch die Contrast-Becher wieder auf Royal Copenhagen aufmerksam geworden. Ich vermute mal, dass die Contrast-Becher „Kontrast“ heißen,weil sie aus Silikon und Porzellan bestehen. Und das Design ist für mich ein gutes Beispiel von Symbiose aus Moderne und Tradition. Es gibt diese Becher auch in klein und in vielen Farben. Darüber hinaus gibt es von Royal Copenhagen auch ganz viel Geschirr. Entweder in weiß oder auch mit vielen Mustern. Da muss jeder selber mal gucken, was ihm gefällt. Ich bin ein Fan der Contrast-Becher!

Rörstrand

Lothar John Tischkultur, Lothar John, Tischkultur, Onlineshop, Store, Skandinavisches Design, Design, Dänemark, Schweden, Finnland , Norwegen, Skandinavien, Interior, Blog, Scandi Style, iittala, Kay Bojesen, Stelton, Architectmade, Geschirr, Keramik, Porzellan, Glas, Kosta Bodo, Royal Copenhagen, Rosendahl, Holmegaard, Rörstrand, Kähler, Design Letters, Marimekko, Georg Jensen, Arne Jacobsen,

Nach Dänemark und Finnland, kommt nun eine Manufaktur aus Schweden: Rörstrand. Seit mehr als 300 Jahren existiert diese Firma. Und ich weiß nicht, wie es Euch geht? Aber irgendwie erinnert mich das Geschirr Mon Amie (oben auf dem Foto) total an Schweden. Das wäre für mich so ein typisches Design, was ich in den roten Holzhäusern erwarten würde, oder? Irgendwie steckt da auch Retro drin. Cool ist es auf jeden Fall! Natürlich gibt es auch noch anderes Geschirr von Rörstrand, schaut Euch einfach mal um.

Stelton

Bei Stelton bin ich immer so hin- und hergerissen. Manche Designs gefallen mir ganz gut, allerdings scheitert es dann an der Funktionalität. Die Stelton „to Go“-Thermobecher haben mich nicht so überzeugt. Aber die großen Isolierkannen hingegen sehen sehr gut aus.

Servietten, Kissen und Hoptimisten

Marimekko

Lothar John Tischkultur, Lothar John, Tischkultur, Onlineshop, Store, Skandinavisches Design, Design, Dänemark, Schweden, Finnland , Norwegen, Skandinavien, Interior, Blog, Scandi Style, iittala, Kay Bojesen, Stelton, Architectmade, Geschirr, Keramik, Porzellan, Glas, Kosta Bodo, Royal Copenhagen, Rosendahl, Holmegaard, Rörstrand, Kähler, Design Letters, Marimekko, Georg Jensen, Arne Jacobsen,

Natürlich dürfen bei Lothar John Tischkultur nicht die Servietten fehlen und die gibt es unter anderem von Marimekko in dem typisch finnischen Design. Da ich ja so einen kleinen Servietten-Fetisch habe, und mein Schrank schon bald Platz vor lauter Servietten, werde ich diese wunderschönen Servietten nicht näher kommentieren 🙂

SILKEBORG ULDSPINDERI

Aus Silkeborg, Dänemark, stammen diese Kissen, von der Geschäftsführerin Inna Heinrich sehr schwärmt. Und das nicht ohne Grund. Die Kissen sind super weich, die Produkte werden bereits seit über 60 Jahren aus Wolle und Alpaka produziert. Ich finde ja auch die Wolldecken von Silkeborg Uldspinderei richtig klasse. 🙂

Hoptimist

Hoptimist, Dänemark, Design, Lächeln, dänisches Design, Kleine Figur, Skandinavien, Blog, Lothar John Tischkultur, Lothar John, Tischkultur, Onlineshop, Store, Skandinavisches Design, Design, Dänemark, Schweden, Finnland , Norwegen, Skandinavien, Interior, Blog, Scandi Style, iittala, Kay Bojesen, Stelton, Architectmade, Geschirr, Keramik, Porzellan, Glas, Kosta Bodo, Royal Copenhagen, Rosendahl, Holmegaard, Rörstrand, Kähler, Design Letters, Marimekko, Georg Jensen, Arne Jacobsen,

Was fehlt noch bei Lothar John Tischkultur? Ich bin ja ein großer Fan von den Hoptimisten aus Dänemark. Sie sehen so putzig aus und wackeln lustig mit dem Kopf. Gerade in diesen Zeiten zaubern sie dem Besitzer ein Lächeln ins Gesicht. Mal sehen, ob es die ab 2017 auch  bei Lothar John Tischkultur gibt? 🙂

Noch mehr skandinavisches Design?

Wenn Ihr Lust habt, schaut doch mal in Hannover in der Galerie Luise oder online bei Lothar John Tischkultur vorbei. Die Atmosphäre dort ist immer gut. Den Grund dafür wollten Sie mir nicht verraten. Vielleicht ist es das skandinavische Design, das sie umgibt. 🙂

Werbung

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Gib hier deinen Namen ein