Aalborg Dänemark, Aalborg, Wohnmobil Dänemark, Streetfood
⏱ Lesezeit: 7 Minuten

Aalborg ist auf jeden Fall einen Halt wert. – Hej, heute gehts in meinem Artikel über Reisen durch Dänemark irgendwie um mein erstes Mal in Dänemark. 2011 fuhr ich durch das komplette Jütland, um nach Norwegen zu kommen. Acht Jahre später, also 2019 war ich wieder in Aalborg. Und ich habe sofort schätzen gelernt, wie viel das kleine dänische Städtchen zu bieten hat. Früher war es nur ein Ort für mich zum Übernachten bevor es in Hirtshals auf die Fähre ging. Heute ist es ein urbanes Fleckchen im Norden Dänemarks mit vielen Sehenswürdigkeiten und einer tollen Streetfood-Markthalle. Mehr dazu hörst Du übrigens auch in meinem Dänemark-Podcast DER NØRD.  Doch fangen wir an mit aktuellen Inspirationen aus der tollen Stadt am Fjord und am Ende berichte ich Euch noch von meinem ersten Mal in Dänemark. 

Meine Wohnmobil-Reise durch Dänemark auf einen Blick

Sehenswürdigkeiten in Aalborg

Aalborg Dänemark, Aalborg, Wohnmobil Dänemark, Streetfood

Das war mir selbst gar nicht so bekannt. Aber Aalborg ist bekannt für seine urbanen Street-Art-Kunstwerke. Insgesamt 65 Werke schmücken die Stadt. Eine Übersicht dazu findet Ihr hier auf der Webseite von VisitAalborg. Eigentlich würde ich gerne mal alle Werke entdecken und fotografisch festhalten. Vielleicht beim nächsten Mal. Diesmal hab ich es leider nicht geschafft. Oben seht Ihr ein Werk von Phlegm, was „Schleim“ bedeutet. Ich bin mir gerade nicht sicher, aber ich habe den Eindruck, dass ich in Oslo und Bodø ein ähnliches Werk gesehen habe. Und ja es stimmt. Ich habe eben geschaut. Die Werke stammen auch von Phlegm. Unten seht Ihr die zwei runden Gebäude, die vom dänischen Künstler Jonas Pihl unter Mitwirkung von Schüler der Techcollege, gestaltet wurden. Auch am Fjord sieht man gegenüber im Hafen Nørresundby die größte Wandmalerei Dänemarks, die die ganze Außenfläche des Silos nutzet.

Die Altstadt von Aalborg

Doch Aalborg hat nicht nur moderne und urbane Street-Art zu bieten, sondern auch eine wunderschöne und idyllische Altstadt. Historische Fachwerkhäuser, und kleine Steinhäuser sorgen für wunderschöne Fassaden. Der schönste Platz ist um die Vor Frue Kirche herum. Die Peder Barkes Gade ist ein perfektes Motiv für Euren Instagram-Account. In der kleinen Straße reiht sich ein kleines Haus an das andere. Vor der Tür stehen Bänke, wachsen Blumen und stehen Fahrräder – sehr hyggelig. Ebenso ein tolles Fotomotiv ist der Springbrunnen Kayerøds Springvand – dieser steht direkt am Aalborg Staatsarchiv in der Arktivstræde 1.

Ein Fjord in Dänemark?

An der Hafenpromenade in Aalborg gibt es auch vieles zu entdecken. Sehr lecker soll das Restaurant Fusion sein, was sich direkt am Wasser befindet.

Aalborg Dänemark, Aalborg, Wohnmobil Dänemark, Streetfood

Neben der Street-Art gibt es ein kleines Hafen-Schwimmbad direkt an der Kaimauer. Hier könnt Ihr täglich von 10:00 – 19:00 Uhr schwimmen gehen und Euch zwischendurch mal Abkühlen im Sommer. Spannend sind auch die Brücken, die über den Limfjord gehen. Bei der Eisenbahnbrücke kann man zuschauen, wie ein Teil der Brücke hochgeklappt werden kann.

Wer gerne Boote und Yachten anschaut, sollte mal beim Yachthafen vorbeischauen. Dort befindet sich auch die Street Food Markthalle in Aalborg.

Essen in Aalborg: Street Food Market Køkkenfabrikken

Aalborg Dänemark, Aalborg, Wohnmobil Dänemark, Streetfood

Ich war völlig überrascht als ich von dem Street Food Market in Aalborg hörte. Er befindet sich in einer großen Halle am Yachthafen, die einen industriellen Charme versprüht. Sie soll Platz für 600 Gäste bieten. 16 verschiedene Küchen unterschiedlicher Nationen bieten frisches, leckeres Essen. Ich hatte etwas ganz typisch Dänisches: Reis und Geflügel – asiatisch zubereitet. Hehe. Sehr lecker. Aber auch lecker waren die Pommes mit Pulled-Pork. Es gibt aber nicht nur was zu Essen oder zu Trinken, ihr könnt Euch auch gemütlich in Sessel setzen und eine hyggelige Zeit verbringen. Die Preise sind okay. Und es gab leckere Bio-Limonaden.

Wer neugierig ist, sollte mal einen Blick an die Decke werfen. Dort hängt viel Kunst: Kleider, Koffer, Lampen, Klamotten und ein alter Kapitän.

Der Street Food Market liegt etwas außerhalb der Innenstadt, aber man kann zu Fuss hingehen. Es dauert ungefähr 30 Minuten. Die Adresse ist: Skudehavnsvej 35-37, 9000 Aalborg, Dänemark.

Shopping-Möglichkeiten

Aalborg Dänemark, Aalborg, Wohnmobil Dänemark, Streetfood

Aalborg bietet viele nette Shopping-Möglichkeiten. Die Innenstadt ist übersichtlich und zu Fuss erobert werden. Neben den üblichen Geschäften findet Ihr auch kleine Restaurants, Pubs und Cafés. Für alle Naschkatzen und Naschkater möchte ich an dieser Stelle Summerbird Chocolate empfehlen in der Algade 17, st. th, 9000 Aalborg, Dänemark. Dort findet Ihr leckere feine Schokolade und besondere Flødeboller. Man kann sie direkt an der Theke kaufen oder auch zum Mitnehmen. Ich mag an der Fussgängerzone, dass die Straßen manchmal verwinkelt sind und man an jeder Ecke wieder etwas Neues entdeckt. Zu den bekannten Marken gehören: Søstrene Grene, Salling, Sinnerup, H&M und Samsøe & Samsøe.

Aalborg Dänemark, Aalborg, Wohnmobil Dänemark, Streetfood

Alle Fans der Serie Friends sollten sich unbedingt mal das Café Friends anschauen. Ihr findet es in der Vesterbro 91, 9000 Aalborg.

Übernachten in Aalborg

Aalborg Dänemark, Aalborg, Wohnmobil Dänemark, Streetfood

Ganz ehrlich. Ich kann Euch nicht erzählen, wo man aktuell gut übernachten kann. Aber ich habe damals im Quality Inn übernachtet, was heute ein Scandic-Hotel ist. Es war ein sehr solides Hotel, sauber und gut. Ich übernachte immer gerne, wenn es geht, in einem Scandic- Hotel. Mittlerweile war ich schon in Norwegen, Dänemark, Schweden und Finnland im Scandic-Hotel und es war immer gut. Da weiß man, was man hat und macht keine bösen Überraschungen. Ich habe mal auf Google geschaut und scheinbar sehen einige Zimmer noch immer so aus wie früher. Hier ein tolles Foto von mir (was für ein Anblick 🙂 OMG) aus dem Jahr 2011 im Hotel in Aalborg. Schaut Euch mal den Röhrenfernseher an … hahaha. Den haben sie ja hoffentlich ausgewechselt. Das Hotel befindet sich zentral in Aalborg, Europa Plads 1. die Innenstadt, der Bahnhof und auch das Wasser sind per Fuss zu erreichen.

Aalborg Dänemark, Aalborg, Wohnmobil Dänemark, Streetfood

Deine Übernachtung im Scandic Aalborg City kannst Du direkt hier buchen. 

Mein erstes Mal in Dänemark war hier im Jahr 2011

Aalborg Dänemark, Aalborg, Wohnmobil Dänemark, Streetfood

Ich hatte immer den Traum nach Norwegen zu reisen. Es war mein Herzenswunsch. 2011 ging dieser Wunsch in Erfüllung. Das Auto war komplett vollgepackt, in der der Kühlbox waren Lebensmittel, ich hatte einen Tag vorher noch eine Kamera gekauft und ich war extrem aufgeregt. Das Ziel hieß Borhaug in Südnorwegen. Das bedeutet aber auch sechs Stunden mit dem Auto von Osnabrück nach Aalborg zu fahren, eine Nacht dort zu übernachten und dann am nächsten Morgen mit der Fähre von Hirtshals nach Kristiansand zu reisen.

Schlendern auf der Vesterbro

Aalborg Dänemark, Aalborg, Wohnmobil Dänemark, Streetfood

Als ich in Aalborg ankam, war es schon dunkel und es war ein Freitagabend, der 23. September, wenn ich mich richtig erinnere. Nachdem ins Hotel eingeschenkt wurde, ging es nach draußen auf die Straße. Was ist denn hier los? Party? Überall auf der Straße kam Musik aus offenen Fenstern und Menschen feierten. Wochenendbeginn ein Dänemark. Damals wusste ich noch nicht, dass die nordischen Menschen es am Wochenende richtig krachen lassen, weil der Alkohol so teuer ist. Damals war es ein Kulturschock – heute ist es normal. Es ging die Vesterbro weiter in Richtung Strandvejen. Ich hatte damals keinen Plan. Gab es überhaupt schon Google Maps damals? Ich weiß es nicht.   Ich wollte jetzt was essen. Und dann geschah, was jedem passiert in einem fremden Land: Da ist ein Supermarkt! „Lass uns nur mal kurz reingehen und gucken, ob die andere Süßigkeiten haben als in Deutschland.“ Und natürlich wurde ich fündig und entdeckte die bekannten HARIBO-Lakritz-Sorten, die es nur in Dänemark gibt. Aufgeregt holte ich mein dänisches Geld, was ich vorher noch zu Hause bei der Sparkasse eingetauscht hatte, aus dem Geldbeutel und hatte schon beim Herausgehen aus dem Supermarkt die Tüte geöffnet und Lakritz gemampft.

Nachts am Limfjord

Aalborg Dänemark, Aalborg, Wohnmobil Dänemark, Streetfood

Aalborg liegt am Fjord? Jetzt denkt Ihr vielleicht, dass ich endgültig verrückt bin. Haha. Tatsächlich liegt Aalborg am Fjord, jedoch nicht vergleichbar mit den Fjorden in Norwegen. Hier ist es eher aufgrund der geringen Breite ein Fluß mit dem Namen Langerak – aber immer noch Teil des Fjords. Wie auch immer, nachdem ich eine halbe Tüte HARIBO verdrückt hatte, ging es ans Wasser. Ich war übermüdet und das blaue Licht hat mich extrem sentimental gemacht. Ich war endlich in Dänemark- das erste Mal – und bald auch in Norwegen das erste Mal. Es war einfach schön. Natürlich fand ich nichts mehr zu essen. Denn damals dachte ich noch: Nein, eine Pizza kaufen? Puh, die ist doch viel zu teuer. Spätestens in Norwegen habe ich dann verstanden, dass im Norden alles etwas teurer ist.

Nachdem ich noch etwas an der Fluss-Promenade flanierte, ging es in die Innenstadt. In Aalborg gibt es viele kleine Lädchen. Shoppen geht hier natürlich, allerdings gibt es in Aarhus dann doch mehr Möglichkeiten, wenn Ihr auf der Suche nach skandinavischer Mode und Design sein.

Aalborg Dänemark, Aalborg, Wohnmobil Dänemark, Streetfood

Aalborg Dänemark, Aalborg, Wohnmobil Dänemark, Streetfood

Diesen Laden mit Kaffee, Tee und Schokolade gefiel mir damals als Fotomotiv. Egal, ob 2011 oder 2019 –  Aalborg ist sicherlich nicht die größte Stadt  Dänemarks, aber sie ist es auf jeden Fall wert doch mal anzuhalten und sich die tolle Stadt anzuschauen.

Werbung

Dänische Hotdogs isst man mit Senf. Hast Du noch Senf?

Please enter your comment!
Gib hier deinen Namen ein