Reiseführer Stockholm, Stockholm, Reiseführer, Review, Rezension, 111 Orte, Must-haves, Blog, Skandinavien, Was kann man in , Schweden Reiseführer, SAS, StenaLine,
⏱ Lesezeit: 4 Minuten

Hej, lange war es ruhig auf meinem Skandinavien-Blog. Doch nun geht es weiter. Ich möchte Euch heute mal einen Reiseführer Stockholm vorstellen. Ich habe schon lange den Wunsch mal nach Stockholm zu reisen. Vielleicht auch ganz spontan. Ich bin aber noch am überlegen, ob ich mit SAS fliegen soll oder lieber mit der StenaLine-Fähre nach Göteborg und dann mit dem Zug weiter nach Stockholm fahre. Wie gesagt, bin ich noch am überlegen. Denn alle, die bisher in Stockholm waren, haben von der Stadt geschwärmt.

Ich würde mir auf jeden Fall das ABBA-Musuem ansehen, das Schloß besichtigen (falls es möglich ist) und mit dem Boot durch die Schären fahren. Das reicht natürlich nicht für ein ganzes Wochenende. Deshalb habe ich mir mal den Stadtführer „111 Orte in Stockholm, die man gesehen haben muss“ angeschaut. Aus dieser Reihe gibt es auch für viele andere Städte eine Ausgabe. Ob der Reiseführer vom Emons Verlag etwas taugt, lest Ihr in diesem Artikel. Viel Spaß.

Erster Eindruck vom Reiseführer Stockholm

Das Buch ist sehr handlich, aber auch etwas schwer. Von daher würde ich nicht empfehlen es den ganzen mit sich herumzutragen, sondern eher im Hotel lassen um sich dort für den Trip in Stockholm zu informieren. Das Layout ist sehr schlicht und gelungen. Das Cover ist blau. Passt also zu Schweden. In der Mitte des Titels ist eine goldene Krone, die sehr hochwertig verarbeitet wurde auf dem Papier. Es ist die gleiche Krone, die auch gegenüber vom Schloß in Stockholm ist. Auf der Rückseite sind viele kleine Bilder, die Lust auf Stockholm machen sollen.

Reiseführer Stockholm, Stockholm, Reiseführer, Review, Rezension, 111 Orte, Must-haves, Blog, Skandinavien, Was kann man in , Schweden Reiseführer, SAS, StenaLine,

Der Aufbau des Buches ist sehr einfach und übersichtlich. Nach einem kurzen Vorwort geht es direkt zu den 111 Orten, die alphabetisch aufgelistet werden. Das finde ich ganz gut. Denn wer braucht schon ein langes Blabla als Einleitung vorab mit der Historie etc. In diesem Reiseführer geht es eben um 111 Geheimtipps und nicht um einen Standardreiseführer, der erklärt, dass es in Schweden Kronen und eine Monarchie gibt. – Doch, bevor wir uns die Reisetipps anschauen, werfen wir einen Blick auf die Autorinnen.

Über die Autorinnen:

Reiseführer Stockholm, Stockholm, Reiseführer, Review, Rezension, 111 Orte, Must-haves, Blog, Skandinavien, Was kann man in , Schweden Reiseführer, SAS, StenaLine,Mir ist immer wichtig, dass die Autoren von Reiseführern einen Bezug zur Stadt haben. Vielleicht dort aufgewachsen sind oder dort leben. Die Arbeit für diesen Reiseführer wurde unter Christiane Bröcker und Babette Schröder aufgeteilt. Christiane, die 2004 von Hamburg nach Stockholm zog, recherchierte die Inhalte für dieses Buch. Sie bietet auch individuelle Stadtführungen an. Texte und Fotos stammen von Babette aus Hamburg, die als Übersetzerin arbeitet. Was Ihr Bezug zu Stockholm ist, ist nicht bekannt.

Über den Reiseführer Stockholm:

Im Vorwort heißt es, Stockholm sei wunderschön, eigensinnig, und sexy! Ob das stimmt? Mal schauen, was die über 230 Seiten so bieten. Übrigens gibt es am Ende des Buches auch einen Stadtplan, worin die einzelnen Orte markiert sind. Pro Ort gibt es eine Doppelseite mit je einer Seite Text und einer Seite Foto. Außerdem hat jeder Tipp eine konkrete Adresse, Öffnungszeiten und die Haltestelle inklusive passender Straßenbahn oder Bus. Das ist super hilfreich, denn im Urlaub ist man ja doch oft mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs.

Reiseführer Stockholm, Stockholm, Reiseführer, Review, Rezension, 111 Orte, Must-haves, Blog, Skandinavien, Was kann man in , Schweden Reiseführer, SAS, StenaLine,

Es ist wirklich für jeden etwas dabei: zum Shoppen, Essen & Trinken, Kultur und Natur. Vom Museum, Theater, Schwimmbad, über „etwas New York“ bis zur längsten Rolltreppe Schwedens ist alles dabei.

Fazit Reiseführer Stockholm

Was man in diesem Buch vermisst, sind Hotelvorschläge, Anreise zur Stadt, typische Sightseeing-attraktionen und allgemeine Infos. Aber dafür ist dieser Reiseführer Stockholm auch nicht konzipiert. Wenn Ihr noch nie in Stockholm ward, würde ich Euch „111 Orte“ als Ergänzung zu einem gewöhnlichen Reiseführer empfehlen. Dann habt Ihr alles: die Standardattraktionen und 111 Insider-Tipps in der Stadt und Region Stockholm.

Was ich mir gewünscht hätte wäre eine Auflistung nach Regionen und nicht nach Alphabet. Vor einiger Zeit hatte ich Euch den Reiseführer „Styleguide Kopenhagen“ vorgestellt. Dort sind die Insider-Tipps nach Stadtteilen aufgeteilt. Das finde ich super, denn wenn man schon mal in einem Viertel ist, möchte man sich spontan auch noch andere Dinge anschauen und nicht ewig im Buch suchen. Hier bei „111 Orte in Stockholm, die man gesehen haben muss“ ist es etwas umständlich, weil man dann im Plan hinten schauen muss und jeden Artikel einzeln pro Stadtteil heraussuchen muss.

Noch mehr Reiseführer über Schweden, findest Du in diesem Artikel von mir.

Reiseführer Stockholm, Stockholm, Reiseführer, Review, Rezension, 111 Orte, Must-haves, Blog, Skandinavien, Was kann man in , Schweden Reiseführer, SAS, StenaLine,

„111 Orte in Stockholm, die man gesehen haben muss“ von Christiane Bröcker und Babette Schröder ist unter der ISBN 978-3-95451-203-4 für 14,95 Euro im Emons-Verlag erschienen.

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
111 Orte in Stockholm, die man gesehen haben muss
Vorheriger ArtikelMein Skandinavien-Blog: Was ich an Skandinavien so liebe?
Nächster ArtikelLachsburger Rezept – Norwegen
Ich heiße Stefan, bin ein digitaler Wikinger, und blogge seit 2015 über meine Leidenschaft zu Nordeuropa, meine Reisen und den skandinavischen Lifestyle. Als ich das erste Mal in Norwegen war, habe ich mich sofort in das Land verliebt. Seither bin ich viel in Skandinavien unterwegs und nehme meine Leser virtuell mit. Aber ich möchte auch Inspirationen geben, wie man sich mit Interior, Food und Mode ein Stückchen Norden nach Hause holen kann. Mir ist es wichtig authentisch und ehrlich meine Eindrücke zu vermitteln. Falls Ihr wollt, könnt Ihr mir auch unten auf den sozialen Kanälen folgen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Gib hier deinen Namen ein