Werbung

Neue dänische Serie Kidnapping

Mein Senf dazu

Binge-Watching-Gefahr
Skandi-Gefühl
Leben Skandinavische Serien Neue dänische Serie Kidnapping

⏱ Lesezeit: 10 MinutenLust auf eine neue dänische Serie? Hej, per Zufall habe ich wieder eine neue Serie aus Dänemark für Euch entdeckt. (Mehr dazu auch in meinem Podcast NORDIC NOIR). Worum geht es in der Serie? In Dänemark wird ein elf Monate altes Kind namens Minna entführt. Während der Ermittlungen verschwindet auch Kommissar Rolf Larsens eigene kleine Tochter. Als fünf Jahre später der Fall Minna wieder aufgerollt wird, blickt Rolf in die Abgründe des europaweit operierenden Kinderhandels. Eine Serie über Macht und Moral, über barmherzige Nonnen und ihre erbarmungslosen Praktiken – und das große Geschäft mit kleinen Kindern.

Die Serie spielt aber nicht nur in Dänemark, sondern auch in Polen und Frankreich. Ein kleines, aber wichtiges Wortspiel versteckt sich in dem Titel der Serie KiDNApping. Genau: Die DNA spielt eine wichtige Rolle in dieser Serie und ist ein Indikator dafür, ob ein Kind das eigene Kind ist oder nicht, Eine dänische Serie, die Ihr Euch unbedingt ansehen solltet. Bis zum 6. November könnt Ihr Euch die Serie Kidnapping noch kostenlos in der ARTE Mediathek ansehen. Eine weitere gute Serie aus Dänemark ist Kommissarin Lund, die Ihr auch kostenlos anschauen könnt auf Arte.tv. 

Dänische Serie Kidnapping – alle Folgen im Überblick (Spoiler)

Diese Serie ist anders als all die anderen skandinavischen Krimis. Hier beginnt die Handlung nicht mit einem brutalen Mordfall, einer Leiche am Strand oder dem Opfer von häuslicher Gewalt. Hier geht es zunächst um eine Kinder-Entführung. Welches unglaubliches Netzwerk sich dahinter öffnet, ist beeindruckend und beängstigend zugleich. Menschen, die einen unerfüllten Kinderwunsch haben, sind bereit vieles zu tun, um ein Kind zu bekommen. Und dass Menschen mit der Vermittlung von Kindern Profit machen wollen, war mir bisher auch nicht so bekannt. Ich mag diese sozialkritische Sicht, die typisch für einen Nordic Noir Krimi ist, und uns aufzeigt, was es für Abgründe in der Gesellschaft gibt. Ich wiederhole mich: Aber diese dänische Serie ist absolut sehenswert.

Folge 1 Kidnapping

Dänische Serie, Kidnapping, skandinavische Serien, Nordic Noir
Rolf (Anders W. Berthelsen) beschließt, Minnas Entführer nach Polen zu folgen – notfalls auch mit seiner kleinen Tochter.
© Henrik Ohsten
Foto: ARTE France

Auf einer Fähre von Dänemark nach Rostock: Panisch rennt ein Mann über das Schiff. Seine kleine Tochter ist verschwunden, als er den Kinderwagen mit ihr nur kurz aus den Augen gelassen hat. Er wird an Deck gefunden – leer. Ist das Baby über Bord gegangen? Der Vater glaubt nicht daran. Sie muss entführt worden sein! Rückblick: Drei Tage zuvor hat dieser Mann, Kommissar Rolf Larsen, in einer Kinderkrippe ermittelt, von wo die 11 Monate alte Minna entführt wurde. Die Mutter vermutet den Vater der Kleinen dahinter: Zaid, einen Asylbewerber aus Iran, der seine Tochter nur einmal pro Woche sehen darf. Er scheint dringend tatverdächtig, bestreitet das aber. Sein Anwalt bestätigt schließlich sein Alibi.

Eine Spur führt nach Polen. Da die kleine Minna nun schon seit zwei Tagen verschwunden ist, beschließt Rolf, unverzüglich selbst dorthin zu fahren – trotz Sturmwarnung und trotz der Tatsache, dass er selbst seine kleine Tochter Andrea hüten muss, weil seine Frau zu einer Fortbildung nach London gefahren ist. In letzter Minute bietet sein Kollege Skaubo an, ihn auf der Überfahrt zu begleiten. Für Rolf beginnt ein Alptraum … Eine Serie über Kinderhändler, die unter dem Deckmantel der Barmherzigkeit ein skrupelloses Spiel mit wehrlosen Kindern und Eltern treiben. Und eine Serie im europäischem Geist: große Herausforderungen bedürfen grenzenloses Handeln!

Folge 2 Kidnapping

Dänische Serie, Kidnapping, skandinavische Serien, Nordic Noir
Rolf (Anders W. Berthelsen) ist nach dem Verschwinden seiner Tochter ein gebrochener Mann.
© Henrik Ohsten
Foto: ARTE France

Fünf Jahre sind vergangen, seit Rolfs kleine Tochter spurlos verschwunden ist. Dass sie über Bord gegangen sein soll, kann er bis heute nicht glauben. Die Ehe mit Maria ist in die Brüche gegangen, und seinen Dienst als Kommissar hat er quittiert. Nun schlägt er sich als Landpolizist in Nordjütland im Streifendienst durch.

Bei einer Verkehrskontrolle stoppt Rolfs Kollegin Neel einen Mann, der dann aber flüchtet. Sein Auto – es ist der gestohlene Wagen von Rolfs Chef Munch – geht kurz darauf in Flammen auf. Munch zwingt Rolf, sofort nach Kopenhagen zu fahren, um mittels DNA-Spuren den Täter festzustellen. Doch sein alter Kollege Skaubo kann dazu keinen Treffer im DNA-Register feststellen.

Neel findet im Tatfahrzeug einen Schlüssel zu einem B&B für Surfer. Wie sich herausstellt, ist die Frau aus diesem Zimmer seit dem vergangenen Tag verschwunden. Sie erfährt auch, dass der Gesuchte dreimal vorbestraft ist, also eigentlich in der Datenbank zu finden sein müsste – das Labor hat einen riesigen Fehler gemacht. Kleinlaut gibt Skaubo zu, dass so etwas immer wieder passieren kann und auf diese Weise womöglich Hunderte von Tätern nicht erfasst wurden.

Rückblick – fünf Jahre zuvor in Polen: Die 19-jährige Julita ist schwanger. Sie und ihr Freund Tadek beschließen, das Baby trotz widriger Umstände zu bekommen. Doch Tadeks Eltern zwingen Julita, es in Deutschland abtreiben zu lassen.

Folge 3 Kidnapping

Serie aus Dänemark, Kidnapping, skandinavische Serien, Nordic Noir
Auf Ermittlerin Astrid Oxlev (Trine Pallesen) lastet großer Druck. Warum sind direkt nach Minnas Entführung viele Beweisstücke verschwunden?
© Dusan Martincek
Foto: ARTE France

Wegen der Schlampereien im DNA-Register lässt Rolf noch einmal die Spuren im Fall seiner vermissten Tochter Andrea prüfen: Wieder ist kein Treffer dabei. Als er sich nach den Beweismitteln im Fall Minna erkundigt, stellt sich heraus, dass diese verschwunden sind. Rolf macht dafür seinen früheren Kollege Vidt verantwortlich.

Glücklicherweise hat Rolf noch einen von Minnas Stiefeln aufbewahrt. Dessen DNA-Analyse führt im europäischen Zentralregister sofort zu einer Anfrage der französischen Polizei: Minnas Kidnapper könnte auch eine junge Frau in Frankreich ermordet haben. Sofort wird ein Ermittlerteam zusammengestellt, dem auch Rolf, Neel und Stahl angehören: der Fall wird wieder aufgerollt. Aus Frankreich stößt Claire Bobain dazu. Sie und Rolf fahren als Erstes nach Polen. Bei dieser Gelegenheit lässt Rolf heimlich die Autokennzeichen am Tag von Andreas Verschwinden prüfen: Tatsächlich war auf der Fähre ein gestohlenes Auto, das danach in einem Wald in Polen wiedergefunden wurde – mit Babysachen darin.

Was Julita in Polen betrifft, so versucht sie, über den Unfalltodihres Freundes hinwegzukommen. Eine Krankenschwester empfiehlt
der Schwangeren, die Organisation „Mandorla“ zu kontaktieren, die sich um Alleinerziehende kümmert. Julita wird von den dortigen Nonnen aufgenommen – allerdings werden ihr beim Erstgespräch seltsame Fragen gestellt.

Folge 4 Kidnapping

Dänische Serie, Kidnapping, skandinavische Serien, Nordic Noir
Julita (Zofia Wichłacz) will ihr Kind nicht zur Adoption freigeben. Doch die Nonnen, bei denen sie wohnt, sind anderer Meinung.
© Dusan Martincek
Foto: ARTE France

Rolf und Claire besuchen eine junge Frau, die Minna und ihren Entführer an einer Tankstelle in Polen gesehen hat. Obwohl sie es damals gemeldet hat, hat die Polizei nie etwas unternommen. Doch sie besitzt immer noch das Mobiltelefon mit dem Video des Vorfalls drauf. Endlich haben Rolf und Claire ein Foto des Täters und können ihn zur Fahndung ausschreiben – es ist eindeutig nicht Minnas Vater Zaid.

Neel untersucht den Fall der jungen Frau, die von Minnas Entführer in Frankreich ermordet wurde: Es war die Dänin Victoria Svendsen. Anhand ihrer Mobilfunkdaten lässt sich ihre Spur nachverfolgen: Sie führt von Dänemark nach Paris, wo sie sich in einem noblen Stadthaus aufgehalten haben muss. Dort angekommen, treffen Claire und Rolf auf ein homosexuelles Paar, das heftig verneint, die Tote zu kennen. Doch woher stammt ihr Baby? Und wieso besitzen sie eine Tüte aus Dänemark mit Babysachen darin?

In Polen wird die schwangere Julita immer wieder von den Nonnen bedrängt, ihr Kind zur Adoption freizugeben. Sie wird Zeugin eines Nervenzusammenbruchs einer anderen jungen Frau – angeblich, weil diese eine Totgeburt hatte. Aus Angst, dass ihr die Nonnen das Kind wegnehmen, will sie nachts flüchten – und scheitert später.

Folge 5 Kidnapping

Serie aus Dänemark, Kidnapping, skandinavische Serien, Nordic Noir
Gregoire (Quentin Faure, li.) und Fabien (Samuel Brafman-Moutier, re.) erfahren, dass sie von der Organisation für Leihmütter hintergangen wurden.
© Petr Novak
Foto: ARTE France

Claire und Rolf verhören die beiden homosexuellen Männer: Sie beteuern, Victoria sei die Leihmutter ihres Babys gewesen. Das bestätigen auch die Papiere – nicht aber der DNA-Test. Schlimmer noch: auch Grégoire ist nicht der Vater des Kleinen – die Agentur hat die Männer belogen. Sie dürfen das Kind nicht behalten. Victoria wurde nur benutzt, um ein möglicherweise geraubtes Kind legalisieren. Stahl hat ermittelt, das Victoria noch in Polen war, kurz bevor sie nach Paris gefahren ist. Die Überwachungskameras zeigen sie an genau jener Tankstelle, an der auch Minnas Kidnapper gesehen wurde.

Warum immer wieder Polen? – Weil das Land weltweit die schärfsten Abtreibungsgesetze hat und mehr Kinder zur Adoption freigegeben werden als anderswo? Rolf und Claire reisen erneut ins Land und sprechen mit der Priorin der Geburtsklinik „Mandorla“ über den Fall von Julita Sienko: Aus den Akten geht hervor, dass sie hier vor fünf Jahren entbunden hat – angeblich eine Totgeburt. Julita wollte das damals nicht glauben und erstattete Anzeige. Als ihr im Beisein eines Polizisten ein totes Kind gezeigt wurde, ging die Polizei dem Fall nicht weiter nach. Im Gespräch mit Claire und Rolf betont die Priorin, dass in ihrem Haus nur legale Adoptionen durchgeführt würden. Doch es bleiben Zweifel.

Folge 6 Kidnapping

Dänische Serie, Kidnapping, skandinavische Serien, Nordic Noir
Immer wieder nimmt Rolf (Anders W. Berthelsen, li.) die Hilfe von Skaubo (Nicolas Bro, re.) in Anspruch. Eine gute Idee?
© Dusan Martincek
Foto: ARTE France

Claire und Rolf fahren in das Waisenhaus in Polen, das mit „Mandorla“ zusammenarbeitet und in dem auch Victoria und ihr Mörder waren. Dort werden gerade Adoptionsakten verbrannt – Rolf gelingt es gerade noch, ein Buch vor den Flammen zu retten. Neel hat den Halter des Wagens, der an der polnischen Tankstelle war, herausgefunden. Mit einer Spezialeinheit fährt sie zu dessen Haus, wird dort aber verletzt – und der Täter ist mit ihrer Waffe auf der Flucht. Wurde von seinem Haus aus der europaweite Kinderhandel organisiert?

Eine Randnotiz im von den Flammen geretteten Buch verweist auf die Organisation „Les trois cigognes“ in Paris, der größten privaten Kinderwunsch- Klinik Frankreichs. Claire will sofort die Besitzer treffen. Da sie endlich herausbekommen hat, warum Rolf persönlich involviert ist in den Fall, will sie ihn nicht dabeihaben. Doch Rolf widersetzt sich ihrem Wunsch. In der Empfangshalle der Privatklinik sitzt ein fünfjähriges Mädchen, das Rolfs Frau Maria ähnlich sieht. Rolf verschafft sich eine unerlaubte DNA-Probe – was zunächst die Polizei auf den Plan ruft. Doch das Blatt wendet sich, als die Besitzer zugeben, ihre Tochter sei wirklich adoptiert – allerdings aus Kanada. Ursprünglich hatten sie aber ein Mädchen von „Mandorla“ bekommen, das sie kurze Zeit später zurückgaben: Minna!

Fünf Jahre zuvor hatte Julita versucht, sich – als Nonne verkleidet – Zugang zum Waisenhaus zu verschaffen, weil sie ihr Baby dort vermutete. Der Schwindel flog jedoch auf, und sie musste tatenlos zusehen, wie es die Adoptiveltern abholten.

Folge 7 Kidnapping

Dänische Serie, Kidnapping, skandinavische Serien, Nordic Noir
Astrid (Trine Pallesen) steht unter Druck. Schon einmal hat sie eine gravierende Fehlentscheidung getroffen. Jetzt muss der Fall gelöst werden.
© Dusan Martincek
Foto: ARTE France

Neel konfrontiert Bror mit der Tatsache, dass seine Pflegekinder Victoria und Melanie Babys aus Polen ins Ausland geschafft haben. Plötzlich wird sie von Oliver überwältigt und gefesselt. Er gesteht ihr, wie es zum Tod von Victoria kam – und Neel macht ihm klar, dass Bror und seine Frau sie alle nur ausgenutzt haben. Als Rolf auf dem Hof auftaucht, eskaliert die Situation. Das Ermittlerteam kann sich immer noch keinen Reim darauf machen, wie ein polnisches Kloster in derart kriminelle Geschäfte verwickelt sein soll. Es fehlt noch ein entscheidendes Puzzleteil in dieser Sache.

Die polnischen Kollegen haben herausgefunden, dass eine Woche nach Minnas Entführung ein Mädchen in ihrem Alter in die Babyklappe des Klosters gelegt wurde. Danach adoptierte es ein Warschauer Lehrerpaar. Rolf fährt zu ihm hin – und erkennt Minna sofort an ihrem Muttermal. Anscheinend wurde sie entführt, um als „Ersatz“ zu dienen für Julitas Baby, das diese vehement zurückgefordert hat. Wieder zurück in Kopenhagen, fährt Rolf zu Skaubo und dessen Frau und erlebt dort eine Szene, die ihm endgültig die Augen öffnet. Rückblende auf Julitas Geschichte: Ihr gelang es damals, aus dem Kloster zu fliehen. Sie nahm die Verfolgung des Paares auf, das mit ihrem Kind unterwegs war – bis nach Dänemark auf Brors Hof. Dort sagte man ihr, ihre Tochter sei zu „Tante Nova“ gebracht worden. Und „Tante Nova“ ist eine alte Bekannte …

Folge 8 Kidnapping

Dänische Serie, Kidnapping, skandinavische Serien, Nordic Noir
Claire (Charlotte Rampling, li.) und Neel (Olivia Joof Lewerissa, re.) haben Verständnis für Rolfs persönliches Interesse an dem Fall.
© Julien Cauvin
Foto: ARTE France

Skaubo wird vor Gericht beschuldigt, die Ermittlungen im Fall Minna manipuliert zu haben, während seine Frau wegen Planung und Durchführung eines illegalen internationalen Kinderhandels angeklagt ist. Skaubo hat Minnas Vater damals zur Flucht genötigt und die falschen DNA-Spuren gelegt. Minna, die von einem polnischen Paar adoptiert wurde, kommt mit ihren Eltern nach Kopenhagen, um ihre biologische Mutter kennenzulernen. Rolf erlebt mit, wie beängstigend diese Situation für die Kleine ist und wie
sehr sie an ihren Adoptiveltern hängt. Nun will er sich Skaubo vorknöpfen, um endlich die Wahrheit über Andreas Verschwinden herauszupressen. Daher sucht er ihn in seiner Zelle auf und wird sogar handgreiflich, so dass Skaubo ihm die ganze Geschichte beichtet.

Inzwischen konnte Victorias Freund Oliver verhört werden: Vor fünf Jahren ist ihm bei einer „Transaktion“ ein Baby gestorben – Julitas Tochter. Aus Angst vor seinem Pflegevater hat er deshalb Minna entführt. Rolf versteht die Zusammenhänge und weiß nun, wo seine Tochter ist. Er fährt nach Frankreich, wo er sie mit ihrer Mutter antrifft. Ob er sich als der rechtmäßige Vater zu erkennen gibt? Die dänische Serie endet anders als erwartet.

Quelle: Arte

Dänische Serie Kidnapping – Wer spielt wen?

Dänische Serie, Kidnapping, skandinavische Serien, Nordic Noir
Neel (Olivia Joof Lewerissa, li.), Skaubo (Nicolas Bro, 2.v.l.), Rolf (Anders W. Berthelsen, 2.v.r.) und Claire (Charlotte Rampling, re.) stellen belastendes Material sicher.
© Dusan Martincek
Foto: ARTE France

  • Rolf Larsen – Anders W. Berthelsen, u. a. bekannt aus Kommissarin Lund
  • Claire Bobain – Charlotte Rampling
  • Jarl Skaubo – Nicolas Bro, u.a. bekannt aus Die Brücke, Kommissarin Lund und Mammon
  • Maria – Johanne Louise Schmidt
  • Astrid Oxlev – Trine Pallesen, u.a. bekannt aus Kommissarin Lund 
  • Eva Skaubo – Louise Mieritz
  • Zaid – Arian Kasehf
  • Jannik Vidt – Anders Heinrichsen, u.a. bekannt aus Irene Huss und The Greyzone
  • Minna Nyborg – Maja Eladawy
  • Andrea Larsen – Soumeyya Sacko

Lohnt es, sich die dänische Serie Kidnapping zu gucken?

Dänische Serie, Kidnapping, skandinavische Serien, Nordic Noir
Ermittlerin Claire Bobin (Charlotte Rampling) lässt nicht locker: Das polnische Waisenhaus muss eine zentrale Rolle in dem Fall spielen.
© Dusan Martincek
Foto: ARTE France

Es lohnt sich auf jeden Fall die dänische Serie Kidnapping zu gucken, denn sie ist irgendwie ein versteckter Diamant im skandinavischen Serien-Dschungel. Die schauspielerische Leistung ist wunderbar, die Synchronisation ist gut und die Serie wird zu keinem Zeitpunkt langweilig. Da es (bisher) nur eine Staffel gibt, könnt Ihr Euch die Serie an einem Wochenende komplett ansehen. Eine Folge dauert ungefähr 40 Minuten. Ich wollte eigentlich am vergangenen Wochenende was ganz anderes machen, bin dann aber an der Serie hängen gebliegen. Es ist zwar ab und zu schwer der Handlung zu folgen, da teilweise die Szenen in der Vergangenheit spielen, aber dafür bekommen wir eine Handlung, die ich bisher noch nicht kannte. Oder habt Ihr Euch schon mal mit der Entführung eines Kindes beschäftigt?

Da immer wieder welche mir direkt schreiben und wissen wollen, welchen Titelsong die dänische Serie trägt, kann ich Euch in diesem Fall leider nicht weiterhelfen.

Stefan - NordicWannabehttp://www.NordicWannabe.com
Skandi-Podcaster, Content Creator & Nordic Pioneer, der ein modernes nordisches Leben führt, sein Zuhause skandinavisch einrichtet und mit viel Leidenschaft über seine Reisen durch Nordeuropa berichtet. 2011 war ich das erste Mal in Norwegen und habe mein Herz an Nordeuropa verloren. Diese Liebe hält nun schon viele Jahre mit Hygge, Einrichtungstipps, Rezepten und vielen Zimtschnecken.

Dänische Hotdogs isst man mit Senf. Hast Du noch Senf?

Please enter your comment!
Gib hier deinen Namen ein

Mehr dazu in meinem Serien-Podcast

17,907FansGefällt mir
36,276FollowerFolgen
171FollowerFolgen
692FollowerFolgen
0AbonnentenAbonnieren

Skandi-Serien Guide

Hygge, Skandinavien, Schweden, Finnland, Norwegen, Island, Dänemark, Podcast 2020Hej, kennst Du schon meine Skandi-Podcasts?

Jetzt hier kostenlos anhören!

Skandinavien Podcast, Podcast Skandinavien, Dänemark Podcast, Podcast Dänemark, Schweden Podcast, Podcast Schweden, Finnland Podcast, Podcast Finnland, Norwegen Podcast, Podcast Norwegen, Island Podcast, Podcast Island