Karamellbonbons mit Salz, Skandinavien, Hygge, Valentinstag, Karamellbonbons selber machen, Rezepte
⏱ Lesezeit: 2 Minuten

Zum Valentinstag gibt es von mir ein Rezept für Karamellbonbons mit Salz. Ich habe eine Hälfte mit Meersalz bestreut und die zweite Hälfte kam schwarzes Lavasalz aus Island. Und das Beste daran ist, dass sich die Bonbons ziemlich einfach herstellen lassen. Ich dachte zunächst, dass es unglaublich kompliziert sei seine eigenen Bonbons zu machen. Doch da habe ich mich geirrt. Die Zubereitung dauert nur wenige Minuten, dann muss die Masse abkühlen und fertig sind sie. Mit diesen Karamellbonbons mit Salz kannst Du Deinem Lieblingsmenschen eine süße Freude machen. 

Zutaten für selbst gemachte Karamellbonbons mit Salz

Mit dieser Menge habe ich ungefähr 25 Bonbons hergestellt:

  • Pflanzenöl sowie Butterbrot-/Backpapier für die Form
  • 250 Milliliter Schlagsahne
  • 200 Gramm Rohrohrzucker
  • zwei Esslöffel Honig
  • ein Päckchen Vanillezucker
  • zwei Esslöffel Butter
  • Salz zum Bestreuen
  • Butterbrotpapier zum Einwickeln

Zubereitung der selbst gemachten Karamellbonbons

Zunächst braucht Ihr eine flache Auflaufform, die mit Pflanzenöl einpinselt wird. Das ist sehr wichtig, denn sonst bleiben die Bonbons am Papier kleben. Das Öl muss quasi durch das Backpapier fetten, dass danach in der Form ausgebreitet wird.

Dann braucht Ihr einen großen Topf. Darin dann die Sahne, den Zucker, den Honig, den Vanillezucker und die Butter bei mittlerer Temperatur schmelzen lassen. Dann die Temperatur erhöhen und Alles für sieben bis zehn Minuten kochen lassen. Dabei solltet Ihr die Masse ständig umrühren. Die Konsistenz ändert sich langsam, die Masse wird zäh und es bilden sich immer größere Blasen. Ganz wichtig ist, dass nichts anbrennen darf. Ihr könnt die zähe Masse in die Form gießen, wenn sie goldbraun geworden ist nachdem sie sich etwas im Topf abgekühlt hat.

Lasst die Masse einfach bei Zimmertemperatur abkühlen bis sich eine glänzende Oberfläche bildet, die immer fester wird. Jetzt die Karamellmasse, wie Ihr mögt, mit etwas Salz bestreuen und dann vollständig für 30 Minuten im Kühlschrank auskühlen lassen. Den Topf am besten gleich abspülen, damit keine harten Karamellreste kleben bleiben.

Selbst gemachte Karamellbonbons schneiden & verpacken

Wenn Ihr Alles richtig gemacht habt, habt Ihr nun einen Karamellblock, den man einfach aus der Form heben kann. Sollte das Papier kleben am Karamell einfach mit Vorsicht leicht abziehen. Dann braucht Ihr ein großes, scharfes Messer zum Teilen der Bonbons. Ihr könnt es auch leicht einölen. Wundert Euch bitte nicht. Denn die Karamellbonbons sind hart und keine weichen Fudge-Bonbons. Zum Einwickeln der Bonbons habe ich Butterbrot-Papier zugeschnitten und noch passend zum Valentinstag mit Herzen oder „LØVE“ verziert.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Bonbons herstellen und einen schönen Valentinstag.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Gib hier deinen Namen ein