Polarlichter, Nordlichter, Nordnorwegen, Norwegen, Tromsø, Direktflug, Direktflüge, Reise, Urlaub, Winter
(c) Yngve Olsen Saebbe www.nordnorge.com
⏱ Lesezeit: 2 Minuten
Werbung

Eine tolle Nachricht erreichte mich diese Woche: Es wird ab November Direktflüge nach Tromsø in Nordnorwegen ab Frankfurt geben. Das ist super, denn im vergangenen Jahr wollte ich mir die Wale im Fjord vor Tromsø ansehen und Polarlichter genießen. Doch mit Umsteigen in Oslo oder mit der Bahn etc. war mir das zu umständlich. Und mit dem Auto im Winter nach Nordnorwegen zu fahren ist ja auch nicht unbedingt eine Option. Vielleicht klappt es in diesem Jahr mit den Nordlichtern und den Walen. Schön wäre es. Hier könnt Ihr meinen Reisebericht aus Tromsø im Sommer nachlesen.

Während wir im Winter kaum noch Schnee haben, gibt es im Norden Norwegens nördlich des Polarkreises noch einen richtigen Winter. Und dieser ist bald nur noch drei Stunden entfernt. Denn im kommenden Winter wird die nördlichste Universitätsstadt Tromsø von Frankfurt aus erstmals von der Lufthansa direkt angeflogen.

Hier die Daten auf einen Blick:

  • November 2016 bis 25. März 2017 mit dem Airbus A319 jeden Samstag.
  • Abflug um 9.50 Uhr in Richtung Tromsø, Ankunft ist um 13.15 Uhr in Tromsø
  • Abflug um 13.55 Uhr in Richtung Frankfurt, Ankunft ist 17.20 Uhr in Frankfurt

Mit diesem Flug wird für mich und für viele andere Norwegen-Liebhaber sicherlich ein Traum wahr. Denn ist es ungewöhnlich, dass es Direktflüge nach Nordwegen gibt und dann noch im Winter. Ich war leider erst ein Mal im Jahr 2014 in Tromsø, aber dieses Städtchen gehört zu meinen Lieblingsstädten in Norwegen. Neben der Eismeerkathedrale, der Tromsø-Brücke, der Seilbahn und Polaria hat die Stadt all das zu bieten, woran wir bei Norwegen denken: Schnee, Polarlichter, kleine Fischerboote, Wale, Rentiere, Berge, und, und, und. Es lohnt sich auf jeden Fall die Stadt mal zu besuchen und jetzt liegt sie ja nur noch drei Stunden entfernt.

„Eine erste reguläre Flugroute der Lufthansa direkt vom Hub Frankfurt nach Tromsø ist für die Entwicklung des Tourismus nach Nordnorwegen ein Meilenstein, den wir gemeinsam mit der Region und der lokalen Wirtschaft angeschoben haben. Die Verbindung ist für uns der Start einer Entwicklung von mehr Direktflügen zwischen Deutschland und touristisch immer relevanter werdenden Regionen in Norwegen“

Manuel Kliese, Leiter des Deutschlandbüros über die Direktflüge nach Tromsø von Visit Norway.

Lufthansa, A319, Direktflug, Norwegen, Nordnorwegen, Tromsø, Blog, Skandinavien
(c) Lufthansa

Schön wäre ein Abflug in Hamburg gewesen, weil dann vielleicht die Flugzeit kürzer gewesen wäre und auch die Anreise zum Flughafen. Die Zugfahrt nach Frankfurt dauert länger als der Flug danach nach Tromsø. 🙂 Außerdem bleibt abzuwarten, wie viel der Flug kosten wird. Auf der Lufthansa-Webseite waren noch keine Preise zu finden. Aber, worauf noch lange warten? Ab nach Nordnorwegen. Lest hier meinen Reisebericht aus Tromsø, wenn Ihr wollt. Ich freue mich auf die Direktflüge nach Tromsø und endlich Nordlichter angucken. 🙂

Titelbild:© Yngve Olsen Saebbe www.nordnorge.com

Werbung

2 KOMMENTARE

  1. Das ist ja super! Wir überlegen momentan Mitte Januar nach Norwegen zu reisen und hatten bislang entweder Kristiansand mit dem Auto oder Bergen per Flugzeug ansteuern wollen – wobei Tromsø natürlich noch besser wäre, aber ab Düsseldorf nur mit zig Mal umsteigen zu erreichen, was uns für 5-6 Tage zu viel Aufwand ist.
    Da schau ich doch gleich mal, ob die Bahnreise nach Frankfurt und der Flug ab da in unserem Budget liegen. Toll wär’s!
    Bräuchten wir nur noch eine geeignete Unterkunft. Kennst du da evtl. was? Nur bloß keine Schlafsäle oder Gemeinschaftsbäder…

    Mange hilsen

    • Hej, in Tromsø kann man gut bei Airbnb.com gucken. Dann hat man direkt eine ganze Wohnung. Die Hotels sind teuer.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Gib hier deinen Namen ein