Ambiente, applicata, Architectmade, Blog, Dänisches Design, Design, Geschirr aus Dänemark, Holz, Hoptimist, Kay Bojesen, Kreafunk, Lakrids, Lakritz aus Dänemark Lyngby, Rosendahl, Royal Copenhagen, Sackit, Skandinavien
⏱ Lesezeit: 4 Minuten

Hej, heute möchte ich Euch einen kleinen Überblick geben über die Neuheiten,wie Wohnaccessoires und Geschirr aus Dänemark, das ich mir auf der Ambiente 2017 in Frankfurt für Euch angeschaut habe. Die Ambiente steht ja immer für tolle Wohnaccessoires und kleine Möbelstücke. Dabei habe ich mir immer die Frage gestellt: Was macht unser Zuhause hyggelig? Was sorgt vielleicht einfach für Freude und lächelt uns letztendlich ein Lächeln auf die Lippen im tristen Alltag? Vielleicht ist für Euch etwas dabei und inspiriert Euch. In den kommenden Tagen kommen dann noch eigene Blogposts über Kähler Design und Frederik Bagger aus Dänemark dazu. 

Geschirr aus Dänemark (Royal Copenhagen)

Bei Royal Copenhagen war ich in diesem Jahr das erste Mal zu Besuch. Bis auf eine Aufnahme waren die Damen am Stand sehr verhalten. Es wurde auch ein kleines Foto von mir gemacht mit einer Tasse in der Hand, aber ich habe bis heute nicht verstanden, was der Sinn dahinter war. Denn es gab kein Gewinnspiel dahinter oder irgendwas. Aber gut, als Blogger macht man ja (fast) alles mit. 🙂 Der Stand war sehr schön, royal eben, und in dunkelblau gehalten. Eine äußerst nette Finnin hat mir dann noch etwas über die Neuheiten erzählt. Oben in der Galerie seht Ihr zum Beispiel einen Teller mit Goldkante aus der Flora Danica-Serie, die auch im Kopenhagener Schloss bei der Königsfamilie zu finden ist.

Aus der Fluted Contrast-Serie gibt es drei neue Farben bei den Bechern aus Porzellan und Silikon. Die Blue Fluted-Serie hatte ich noch nie gesehen, obwohl es diese bereits seit 2014 gibt. Das ist dieser blaue Teller auf dem Foto. Da gibt’s aber auch noch tiefe Teller, Tassen, Schüsseln und eine Teekanne. Ich finde diese Serie super. Doch leider soll sie in Deutschland nicht erhältlich sein. Ansonsten gab es noch eine neue Kanne aus der Blue Fluted Mega-Serie und eine kleine Dose mit Deckel aus der Blue Fluted Plain-Reihe.

Lyngby Porcelæn – Vasen aus Dänemark

Wer schlichte, aber schöne Vasen aus Dänemark sucht, wird beim Neuzugang bei Rosendahl sicherlich fündig. Lyngby Porcelæn feiert mit den Vasen im typischen Rillen-Design sein Comeback unter dem Dach von Rosendahl. Aber neben Vasen gibt es beispielsweise auch das Thermodan Geschirr und verschiedene Kollektionen.

Figuren aus Dänemark

Kay Bojesen Denmark

Wie Ihr wisst, bin ich ein großer Freund der Holzfiguren von Kay Bojesen. Sie sind zwar nur aus Holz, aber sie sind sehr liebevoll designt. Und in diesem Jahr wird der kleine Zoo aus Dänemark erweitert durch schwarze Spatzen, kleine Spatzen und Möwen. Die „Unzertrennlichen“ (ein Spatzen-Pärchen in klein) gibt es für 55,00 Euro und sie sehen so niedlich aus in Ihrer Naturholz-Optik. Nicht Eis am Stiel, sondern gelbe Spatzen am Stiel, gibt es ebenso als Pärchen für 55,00 Euro. Perfekt für den Blumentopf.

Sie hängen an einer Feder und „fliegen“ durch die Wohnung: Die Kay Bojesen Denmark Möwe aus lackiertem Buchenholz wurde 1954 entworfen und ist nun neuaufgelegt in drei Größen erhältlich.

Etwas unscheinbar, aber dennoch hübsch war die Wanddeko am Rosendahl-Messestand. Inspiriert von alten Geografiekarten in Klassenzimmern gibt es drei Drucke mit dem Zebra-Klassiker auf Segeltuch im Eichenholzrahmen. So kann man sich auch etwas Retro-Design von Kay Bojesen an die Wand zaubern. Sehr hyggelig.

Hoptimist 

Wo wir schon gerade über Figuren sprechen, möchte ich Euch an dieser Stelle auch die neuen Figuren von Hoptimist vorstellen, die es wohl zu Ostern und Weihnachten geben wird. Die kleinen Weihnachtswichtel mit grünen Mützen wurden erstmalig in Frankfurt als Prototyp gezeigt und bekommen noch kleine Strümpfe an. Sie gibt es dann für 19,95 Euro. Das Lamm Lambert wird es in rosa geben für 19,95 Euro. Sie sorgen für gute Laune und Hygge.

Neuheiten von Architectmade aus Dänemark 

Auch beim dänischen Label Architectmade gab es einiges Neues zu entdecken. Vom dänischen Designer Hans Bølling stammt der Kerzenständer Quartet, den man sich mithilfe der vier einzelnen Elemente selbst zusammenstellen kann. In Sachen Porzellan gibt es ein neues Gedeck von Finn Juhl mit Geschirr aus Dänemark und den typischen Kurven. Aus Marmor gibt es die PK Mini in weiß und schwarz von Poul Kjærholm. Mir persönlich haben die Holzfiguren sehr gefallen. Beim Design hat man extra einen Teil mit Farbe ausgespart, damit man das Holz noch erkennt. Doch was sollen die Vögel darstellen? Papageien?

Applicata – Design aus Dänemark

Zu meinen absoluten Lieblingsmarken aus Dänemark gehört Applicata. Die Designs sprechen alle die gleiche Formsache, sind hochwertig aus Holz und Metall, und sind miteinander kombinierbar. Neu sind: Das vierteilige Teelichter-Set „Spruce tea light“ aus Holz sieht sehr gut aus, ist stapelbar und absolut zeitlos. Die Kerzenhalter „Folded“ sind sehr stylisch, können allein oder in Kombination genutzt werden.

„Hangover“ heißen die Halter für Klamotten, die man noch mal anziehen möchte. Man kann aber auch seinen Schal über die Halterung legen oder die Anziehsachen für den kommenden Tag. Eine Halterung ist breit und eine schmal. Man kann sie einfach an bestehende Haken hängen. „Selfie“ ist ein perfekter Name für einen Spiegel, oder? Auch dieser ist neu bei Applicata erhältlich. Es gibt ihn in zwei Größen und man kann ihn unterschiedlich befestigen (mit einer kleinen Ablage heißt er Combo).  Als Neuheit konnte man auch die Spargläser aus Glas ansehen und die neuen Lampen, die aus Messbechern bestehen.

Juna – Textilien aus Dänemark

Um sein Portfolio zu komplettieren, hat die Rosendahl-Gruppe nun auch die Marke Juna im Portfolio. Neben Handtüchern gibt es auch Tagesdecken und vieles mehr im angesagten Scandi-Style.

Neues von Holmegaard

Auch von Holmegaard gibt es ein paar Neuheiten, wie das Comeback der Flora-Vase von Designerin Louise Campbell (rechts). Auf der linken Seite sehen wir aus der „Old English“-Serie die weiße Vase in Opal.

Rosendahl Copenhagen

Bei Rosendahl Copenhagen wird es kantig mit einer symmetrischen Geometrie in der Senta-Serie, die Schüsseln und eine Isolierkanne beinhaltet. Sehr cool!

Lautsprecher aus Dänemark

Von Kreafunk aus Dänemark gibt es eine neue Serie in schwarz mit Kopfhörern und Lautsprechern für Smartphones. Über die Soundqualität kann ich leider nichts sagen.

Auch bei SackIt gibt es Lautsprecher. Das besondere daran sind die Stoff-Bezüge, die man beispielsweise passend zu den Hockern kaufen kann.

Lakritz aus Dänemark

Natürlich waren auch in diesem Jahr die sehr selbstbewussten Jungs von Lakrids by Johan Bülow auf der Messe vertreten und haben Ihre Neuheiten gezeigt. Für Ostern steckt in den gelben Verpackungen eine Mischung aus Lakritz mit Passionsfrucht ummantelt von dunkler Schokolade aus Belgien. Mein Geschmack war es absolut nicht, aber Geschmäcker sind eben verschieden. Die Love-Variante war bereits 2016 zu haben.

Werbung

Dänische Hotdogs isst man mit Senf. Hast Du noch Senf?

Please enter your comment!
Gib hier deinen Namen ein