Oslo, Norwegen, Skandinavien, Blog, Hamburger, günstig Essen, Munchies, urban, angesagt, Tipp, lecker
⏱ Lesezeit: 3 Minuten
Werbung

Als Tourist in Oslo etwas zu Essen zu finden, ist immer ein Abenteuer. Wir sind verwöhnt, weil in Deutschland das Essen sehr günstig ist. An jeder Ecke gibt es Fastfood, Sandwiches oder Döner. In Oslo ist das anders. Hier ist es nicht günstig Essen zu gehen. Bei meinem letzten Oslo-Besuch habe ich aber eine sehr urbane Hamburger-Bar gefunden, nicht weit weg vom Bahnhof Oslo ist das Munchies Torggata. Ein absoluter Geheimtipp!

Wenn man in Oslo oder generell in Norwegen unterwegs auf der Suche nach Essen ist , kommt für Viele der erste Schock, wenn sie auf die Speisekarten schauen. Es ist immer das gleiche Bild: Menschen stehen vor den Restaurants und rechnen im Smartphone die Preise der Gerichte um. 9,7 Kronen sind aktuell ein Euro.  🙂 (Stand 11. Januar 2015)

Ich habe mich bisher immer von Pølser ernährt. Das sind die Hotdogs, die es an den Kiosken (u.a. bei 7Eleven & Narvessen), gibt. Aber spätestens nach dem dritten Würstchen möchte man doch was anderes. Ich hatte Hunger auf einen Hamburger. Es sollte eine coole Location sein. Keine Sportsbar oder Fastfoodladen.

Oslo, Norwegen, Skandinavien, Blog, Hamburger, günstig Essen, Munchies, urban, angesagt, Tipp, lecker

Ein absoluter Tipp und von Einheimischen gut besucht in das Munchies in der Torggata 18 C, wenige Minuten vom Bahnhof. Ohne viel Schickimicki überzeugt die Bar mit Holztischen, einem Tresen zum Bestellen und dahinter befindet sich die offene Küche. Die Bar könnte auch im Berliner Prenzlauer Berg sein oder in Friedrichshain. Es ist total unaufgeregt aufregend dort. Es ist hipp, weil es so simpel ist. Es riecht nach Fett, es gibt Alternative Musik und sehr leckere Hamburger. Die Auswahl ist übersichtlich, aber ausreichend. Und coole Getränke gibt es auch.

Oslo, Norwegen, Skandinavien, Blog, Hamburger, günstig Essen, Munchies, urban, angesagt, Tipp, lecker

Der Preis für einen Cheeseburger liegt bei 92 Kronen. Der BBQ-Burger kostet 98 Kronen, Spicy-Burger 98 Kronen, Veggie 98 Kronen, Classic Burger für 106 Kronen und der Munchie-Burger kostet 112 Kronen. Pommes kosten 36 Kronen. Das ist gar nicht so teuer, wenn man es beispielsweise mit der hiesigen Burgerkette „Hans im Glück“ bei uns vergleicht. Hier kostet der Klassik-Burger mit Pommes 10,30 Euro. Im Munchies sind es 14,60 Euro. Das ist für norwegische Verhältnisse ganz gut. Wir müssen uns einfach mal von diesen billigen Fastfood-Preisen, die es bei Burgerking & Co gibt, verabschieden.

Wie hat der Burger geschmeckt?

Das Brötchen war sehr lecker und knusprig. Das Fleisch war so saftig und gut gewürzt, dass der Burger schnell aufgegessen war. Etwas Salat, rote Zwiebeln, Tomate und leckere Hamburger-Sauce haben den Belag vollendet. Der Burger sowie die Pommes kommen in Papptüten. Es gibt aber auch kleine Körbchen, worin man sein Essen „anrichten“ kann. Nach einem Shoppingmarathon durch Oslo oder nach einem vollen Sightseeing-Programm ist das Munchies genau richtig. Es ist halt etwas alternativ, urban und bodenständig. Man riecht nach dem Besuch zwar nach Frittenbude, aber das ist cool. 😉  Wer es lieber ruhiger und förmlicher haben möchte, sollte sich eine andere Location suchen. Aber hier im Munchies kann man sich perfekt unter die Norweger mischen und deren Lifestyle erleben. Von mir ein absoluter Tipp! Aber Achtung. Es ist oft sehr voll. Ihr könnt auch nicht reservieren. Einfach hingehen, was zu Trinken bestellen und warten bis ein Tisch frei wird. Oder im Sommer den Burger mit rausnehmen und bei Sonnenschein genießen.

Oslo, Norwegen, Skandinavien, Blog, Hamburger, günstig Essen, Munchies, urban, angesagt, Tipp, lecker

In der Regel hat das Munchies bis 22 Uhr geöffnet. Am Wochenende auch länger. Es gibt zwei Filialen. Mehr Informationen zu den Munchies und Öffnungszeiten gibt es auf Munchies.no

Werbung

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Gib hier deinen Namen ein