BYGGLEK, IKEA & LEGO, Lego Boxen
(c) Inter IKEA Systems B.V.
⏱ Lesezeit: 4 Minuten

Hej, wenn IKEA & LEGO, die beliebtesten Skandi-Marken aus Schweden und Dänemark, aufeinander treffen, kann nur etwas Schönes dabei herauskommen: BYGGLEK. Wer kennt es nicht von früher? Man hat etwas mit LEGO aufgebaut und die restlichen Steine liegen so rum. Die Eltern sind dann morgens barfuss drauf getreten und schon hing der Haussegen schief. Ich selber bin bekennender LEGO-Sammler seit vielen Jahren und hab lange darauf gewartet, was wohl aus der IKEA und LEGO Kooperation herauskommt. BYGGLEK ist eine kleine Kollektion aus LEGO Steinen und Minifiguren, aber hauptsächlich sind es Boxen, die zum einen Stauraum für die Steine find, aber auch dank Kreativität mit verbaut werden können. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es von LEGO oft zu wenig Gebäude gab. Jetzt gibt es dank der Boxen beispielsweise  eine Autowerkstatt, ein Haus, eine Garage, einen Supermarkt, eine Schule,… was auch immer. Ab Oktober sind die Produkte bei IKEA erhältlich. P.S.: Natürlich gibt in dem Steine-Paket auch ein Hotdog. Typisch IKEA halt. Hoffen wir mal, dass die Kooperation erfolgreich ist. Vielleicht gibt es dann auch mal ein exklusives IKEA Einrichtungshaus aus LEGO-Steinen. 

Spielen macht das Zuhause und die Welt einfach besser.

BYGGLEK, IKEA & LEGO, Lego Boxen
(c) Inter IKEA Systems B.V.

IKEA ist der Meinung, dass Spielen ein wichtiger Teil des Alltags ist. Es fördert die Kreativität, mindert Stress und bringt Menschen zusammen. Aber IKEA weiß auch, dass Erwachsene und Kinder sehr unterschiedlich spielen. Kinder lieben es, all ihre Spielsachen auf dem Boden zu verstreuen. Erwachsene verbinden mit Spielen oft Chaos. Dabei gehört Unordnung einfach zum Spiel dazu, und für Kinder endet das Spiel auch nicht mit dem Aufräumen. Ihre Fantasie ist grenzenlos. IKEA stellt sich der Herausforderung, kreatives Kinder-Chaos
mit cleveren Stauraumlösungen in Einklang zu bringen,und will Menschen auf der ganzen Welt dazu motivieren, mehr zu spielen.

Seit jeher liegen Kinder und das Leben auf engem Raum IKEA besonders am Herzen. Auch die LEGO Gruppe ist dafür bekannt, dass sie Kinder auf der ganzen Welt inspiriert und ihre Entwicklung durch kreatives Spielen fördert. Gemeinsam möchten IKEA & LEGO zu Hause noch mehr Raum für Spiel und Spaß schaffen. Deshalb wurden das Know-how und die Spielbegeisterung beider Marken in einer spannenden Partnerschaft gebündelt.

BYGGLEK: LEGO & IKEA in einer Box

BYGGLEK, IKEA & LEGO, Lego Boxen
(c) Inter IKEA Systems B.V.

Das Ergebnis dieser Zusammenarbeit ist BYGGLEK, eine lebendige Aufbewahrungsserie, die im Alltag mehr Raum zum Spielen schafft.
Bei den meisten Menschen wecken LEGO Steine Kindheitserinnerungen. BYGGLEK schenkt Kindern – und natürlich
auch Erwachsenen – die Möglichkeit, den Alltag hinter sich zu lassen und eigene Geschichten zu entwickeln. Und wenn die Zeit zum Aufräumen gekommen ist, müssen die kreativen, neu geschaffenen Welten auch nicht wieder eingerissen werden: Die dekorativen Boxen können kreative Bauprojekte in Szene setzen und sie zum späteren Weitermachen aufbewahren. Der Kreativität sind keine Grenzen mehr gesetzt, denn das Spiel kann jederzeit weitergehen.

Die Funktionen und Idee von BYGGLEK im Überblick

 

  • Bauen ist in, auf oder rund um BYGGLEK herum möglich
  • Mehrere Boxen können miteinander verbunden werden
  • Praktische Aufbewahrung von LEGO Steinen
  • Selbstgebautes präsentieren – immer zugänglich und immer in Einklang mit dem Zuhause
  • Weiterspielen jederzeit und überall möglich

Die Designer hinter den Boxen

BYGGLEK, IKEA & LEGO, Lego Boxen
(c) Inter IKEA Systems B.V.

Als die LEGO Gruppe die Idee hatte, eine Aufbewahrungslösung zu entwickeln, lud sie kurzerhand IKEA zu einem Play Date ein. Bei diesem Treffen kamen zwei Designer zusammen: Andreas Fredriksson von IKEA und Rasmus Buch Løgstrup von der LEGO Gruppe.
„Man kann die Steine zum Bauen aus der Kiste nehmen oder an einem angefangenen Kunstwerk, das auf dem Deckel steckt, weiterarbeiten. Wir sind sehr gespannt, was die Menschen sich so alles einfallen lassen“, sagt Andreas Fredriksson, Designer bei IKEA.

Andreas Fredriksson gehört zum Designerteam von IKEA of Sweden und bringt viel Erfahrung in der Entwicklung von Schränken mit. Er hat an der Carl Malmsten School of Design in Stockholm und der Denmark Design School in Kopenhagen Design studiert.
Bei der Zusammenarbeit war er in die gesamte Entwicklung von der Idee bis zum Endprodukt involviert. Er stellte sicher, dass das IKEA Prinzip des demokratischen Designs – Form, Funktion, Qualität, Nachhaltigkeit und Erschwinglichkeit – gewahrt bleibt.

„Ich erinnere mich, dass IKEA schließlich vorschlug, Steckplatten auf der Oberseite der Box zu befestigen. Hätte man mich damals gefragt, hätte ich gesagt, das ist unmöglich“, erinnert sich Rasmus Buch Løgstrup, Designer der LEGO Gruppe

Rasmus Buch Løgstrup arbeitet als Design Manager bei der LEGO Gruppe in der Abteilung Licensing and Extended Line. Seinen Abschluss machte der Industriedesigner an der Aarhus School of Architecture. Seine Aufgabe bei dieser Kooperation war es, das Know-how der LEGO Gruppe zum Thema Spielen, Kinder und Familie einzubringen. So entstand ein Konzept, das Kindern, Eltern und den LEGO Steinen gleichermaßen gerecht wird.

Die BYGGLEK Produkte

BYGGLEK, IKEA & LEGO, Lego Boxen
(c) Inter IKEA Systems B.V.
BYGGLEK, IKEA & LEGO, Lego Boxen
(c) Inter IKEA Systems B.V.
BYGGLEK, IKEA & LEGO, Lego Boxen
(c) Inter IKEA Systems B.V.
BYGGLEK, IKEA & LEGO, Lego Boxen
(c) Inter IKEA Systems B.V.
Werbung

Dänische Hotdogs isst man mit Senf. Hast Du noch Senf?

Please enter your comment!
Gib hier deinen Namen ein