Hyggelig Wohnen, Hygge, Dänemark

Hej, ich werde oft gefragt, wie man hyggelig wohnen kann. Die Antwort darauf ist, dass es keine eindeutige Antwort darauf gibt. Hygge ist so subjektiv und jeder versteht was anderes darunter. Doch zehn Schritte möchte ich Euch mitgeben, wie man sein bestehendes Zuhause noch etwas hyggeliger machen kann, ohne viel zu investieren. 

Hyggelig Wohnen: Schritt 1- 3: Kerzen, Decken & Wollsocken

Hyggelig Wohnen, Hygge, Dänemark

Schritt 1 Socken: Zieh Dir dicke Socken an. Kennst Du diesen dicken Norwegersocken aus Wolle? Die sind perfekt für ein hyggeliges Wochenende und einen entspannten Feierabend. Besonders jetzt im Winter wärmen sie unsere Füße und sind schön kuschelig. Das spart auch etwas Heizkosten. Noch hyggeliger wäre es, wenn man sich selber die Socken strickt, aber wir wollen ja nicht übertreiben.

Schritt 2 Decke: Eine kuschelige Decke ist extrem wichtig für Hygge. Schön auf dem Sofa liegen, eingehüllt in einer Decke, oder morgens nach dem Aufstehen am Frühstückstisch sitzen und sich in die Decke einhüllen. Klingt gemütlich, oder? Dabei muss es keine teure Decke sein, es reicht auch ein Hygge-Einsteigermodell von einem großen schwedischen Möbelhaus.

Hyggelig Wohnen, Hygge, Dänemark

Schritt 3 Kerzen: Hygge ohne Kerzen geht nicht. Jeder hat doch irgendwo noch ein Teelicht in der Schublade, oder? Ein Teelicht reicht schon aus, besser sind natürlich mehr und dann noch in schönen Teelichthaltern. Wusstet Ihr, dass die Dänen die meisten Kerzen in Europa verbrauchen? Auch hier muss es nicht eine teure Kerze sein oder ein teures Teelicht. Ich empfehle duftneutrale Kerzen zu nehmen. Ihr könnt Euch auch aus einem alten Gurken – oder Marmeladeglas ein eigenes Windlicht basteln.

Hyggelig Wohnen: Schritt 4 -6 Pflanzen, Natur & Hyggekrog

Schritt 4 Grünpflanzen: Grünpflanzen und Blumen bringen immer Ruhe in die eigenen vier Wände. Es ist hyggelig, wenn man sich um etwas kümmert. Du hast noch kein Kind und kein Haustier? Dann übe doch erst mal mit einer Pflanzen, ob Du einen grünen Daumen hast. Es ist doch schön zu sehen, wie die Pflanze wächst, oder? Bei Schnittblumen ist das natürlich immer kurzfristiger, aber sie zaubern schnell ein hyggeliges Bild. Ich rede jetzt nicht von einem üppigen Blumenstrauss, sondern eher von wenigen Blumen.

Schritt 5 Natur: Es ist total hyggelig, wenn man Zeit draußen in der Natur verbringt. Ein langer Spaziergang durch den Wald oder vielleicht gibt es einen See in Deiner Nähe? Jetzt ist es draußen natürlich schon kälter und regnet viel. Deshalb bietet es sich immer an, wenn man von seinen Spaziergängen etwas mitbringt für die Wohnung: Blätter, Zweige, Steine, Baumrinde oder Muscheln vom Strand. Diese natürlichen Deko-Stücke könnt Ihr schön zu Hause anrichten.

Hyggelig Wohnen, Hygge, Dänemark

Schritt 6 Hyggekrog: Schritt sechs. Jetzt ist es Zeit für Deinen persönlichen Hyggekrog. Das ist der Ort in Deinem Zuhause, wo Du Dich am wohlsten fühlst. Das kann das Sofa sein, oder Deine Bett, oder eine Sitzbank in der Küche. Das ist ganz egal. Überleg mal, wo Du die meiste Zeit am Tag in Deinem Zuhause verbringst. Dieser Bereich sollte sehr gemütlich sein mit vielen Kissen, Decken, Kerzen und man sollte da auch ein warmes Getränk zu sich nehmen können. Das wäre total hyggelig.

Hyggelig Wohnen: Schritt 7 -10 Natürliches Material, Farben, Atmosphäre & Licht Freunde

Schritt 7 Natürliches Material: Wenn Dir das noch nicht zu hyggelig ist, kannst Du beim Kauf neuer Möbel darauf achten, dass deren Material natürlich ist. Gut sind Möbel aus hellem Holz oder in weiß. Kissen/Decken aus Wolle oder Leinen. Glas geht auch immer. Leder wäre auch ok, wenn es natürlich ist. Immer mehr Dekostücke gibt es auch Gestein. Am Ende muss es Dir nur gefallen und harmonisch aussehen.

Hyggelig Wohnen, Hygge, Dänemark

Schritt 8 Farben: Auch Farben können bestimmen, wie hyggelig unser Zuhause ist. Generell bietet es sich an, dass die Wände weiß sind. Dann kann man mit Möbeln und Accessoires flexibel den Rest gestalten. Gut sind auch Erdtöne (grau – braun) oder Pastelltöne. Krasse (grelle) Farben sind jetzt nicht so hyggelig.

Schritt 9 Atmosphäre: Jetzt wird es esoterisch. Natürlich muss auch die Atmosphäre passen.  Ich bezweifle, dass man hyggelig wohnen kann, wenn es zu unordentlich ist zuhause. Ich bin ehrlich. Mich stört es nicht, wenn irgendwo etwas herumliegt. Aber es sollte nicht zu chaotisch sein, denn das stresst mich und dann kann ich mich nicht entspannen. Guckt mal, ob Ihr nicht mal was aussortieren wollt, was wegwerfen oder spenden wollt, oder schaut Euch mal Eure Kabel an. Kann man die nicht etwas ordentlicher unterm Sofa verstecken? Auch Licht spielt eine wichtige Rolle. Verzichte bei neuen Lampen auf grelles Licht. Indirektes Licht ist viel besser. Am besten zum Dimmen.

Hyggelig Wohnen, Hygge, Dänemark

Schritt 10 Freunde: So, jetzt ist Dein Zuhause hyggelig und was fehlt noch? Du kannst Deine Zeit auch alleine hyggelig verbringen, aber noch schöner ist es mit Freunden. Wie wäre es mit gemeinsamen Koch-Abenden? Hygge-Abenden? Spiel-Abenden? Ich denke, Du bist jetzt bereit Dein hyggeliges Zuhause mit Deinen Freunden zu teilen.

Vorheriger ArtikelPfefferkuchen aus Finnland
Nächster ArtikelSkandinavische Skyr Kekse zu Weihnachten
Ich heiße Stefan, bin ein digitaler Wikinger, und blogge seit 2015 über meine Leidenschaft zu Nordeuropa, meine Reisen und den skandinavischen Lifestyle. Als ich das erste Mal in Norwegen war, habe ich mich sofort in das Land verliebt. Seither bin ich viel in Skandinavien unterwegs und nehme meine Leser virtuell mit. Aber ich möchte auch Inspirationen geben, wie man sich mit Interior, Food und Mode ein Stückchen Norden nach Hause holen kann. Mir ist es wichtig authentisch und ehrlich meine Eindrücke zu vermitteln. Falls Ihr wollt, könnt Ihr mir auch unten auf den sozialen Kanälen folgen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Gib hier deinen Namen ein