Lachs, Fisch aus Norwegen, Fischstäbchen, Skandinavien, Blog, Norwegen
⏱ Lesezeit: 3 Minuten

Fisch aus Norwegen findet sich oft auf unseren Tellern. Auf meinem Teller gibt es häufig Skrei und Lachs. Und den Fisch gibt es nicht nur so, sondern in letzter Zeit in Form von Fischstäbchen. Yummy. 🙂 Wie Ihr ganz einfach die Fischstäbchen nachkochen könnt, lest Ihr in diesem Beitrag.Früher als Kind habe ich nur Fisch gegessen, wenn er als kleines flaches Stäbchen daher kam. Heutzutage gibt es die fertigen Fischstäbchen nur noch, wenn ich keine Zeit habe. Ansonsten werden die Fischstäbchen selbst gemacht. Dadurch ist der Fisch zarter und die Panade ist schön knusprig.

Fangen wir an mit dem Lachs. Er ist typisch norwegisch. Ich achte beim Kauf auch immer darauf, dass der Lachs aus Norwegen kommt. Er stammt dabei oft aus einer norwegischen Aquakultur.

Lachs, Fisch aus Norwegen, Fischstäbchen, Skandinavien, Blog, Norwegen

Der Lachs kam frisch aus der Fischtheke. Aber ich hatte ihn eingefroren und dann aufgetaut in der Mikrowelle. Deshalb ist der Rand schon etwas „durch“. Den Fisch einfach in Streifen schneiden. Danach etwas Paniermehl auf einen Teller schütten und ein Ei in einer kleinen Schüssel verquirlen.

Lachs, Fisch aus Norwegen, Fischstäbchen, Skandinavien, Blog, Norwegen

Nun den Fisch salzen und pfeffern und anschließend im Ei etwas ziehen lassen. Dann im Paniermehl schwenken und ab in die Pfanne.

Lachs, Fisch aus Norwegen, Fischstäbchen, Skandinavien, Blog, Norwegen

Dabei fällt immer etwas Fisch ab vom Stück. Das paniere ich aber auch und brate es. Zum Wegwerfen ist es zu schade.

Lachs, Fisch aus Norwegen, Fischstäbchen, Skandinavien, Blog, Norwegen

Mmmmh…wenn der Lachs dann in Butter knusprig wird, freue ich mich schon. Als Beilage gibt es natürlich Kartoffelbrei und Spinat. 🙂 Denkt daran, dass Lachs nicht so lange braten sollte bis er trocken ist. Lieber vorher vom Herd nehmen und etwas garen lassen. Guten Hunger. Weiter geht es mit dem Skrei.

Lachs, Fisch aus Norwegen, Fischstäbchen, Skandinavien, Blog, Norwegen

Der Skrei stammt, wie der Lachs, aus Norwegen. Genauer gesagt wird er vor den Lofoten gefangen und dann zu uns gebracht. Ihn gibt es immer nur von Januar bis zum Frühjahr. Ich schätze am Skrei das zarte Fleisch und den Geschmack.

Skrei, Fisch aus Norwegen, Fischstäbchen, Skandinavien, Blog, Norwegen,So sieht der Skrei mit Haut aus. Ich kaufe ihn immer frisch. Zunächst habe ich mit einem scharfen Messer vorsichtig die Haut entfernt und dann den Skrei in kleine Streifen geschnitten.

Skrei, Fisch aus Norwegen, Fischstäbchen, Skandinavien, Blog, Norwegen,

Wie beim Lachs wird der Skrei dann in Ei eingelegt und dann im Paniermehl gewendet.

In der Pfanne wird der Fisch dann goldbraun gebacken von beiden Seiten. Auch hier gibt es Spinat als Beilage. 🙂

Skrei, Fisch aus Norwegen, Fischstäbchen, Skandinavien, Blog, Norwegen, Lachs

Ich habe Euch zum Vergleich mal ein Foto gemacht mit den gekauften Fischstäbchen aus Winterkabeljau und meinen Skrei-Fischstäbchen. Man sieht definitiv den Unterschied, aber man schmeckt ihn auch. 🙂 Homemade ist immer besser. Viel Spaß mit dem Fisch aus Norwegen.

Skrei, Fisch aus Norwegen, Fischstäbchen, Skandinavien, Blog, Norwegen, Lachs

 

Werbung

Dänische Hotdogs isst man mit Senf. Hast Du noch Senf?

Please enter your comment!
Gib hier deinen Namen ein