Werbung
⏱ Lesezeit: 2 Minuten
Norwegen, Nordkap, Costa, Kreuzfahrt
Am 4. August 2013 war es endlich so weit: Es ging bis ganz nach oben in Norwegen zum Nordkap. Ich fuhr mit dem Schiff Costa Pacifica von Hamburg aus. Acht Stationen in Norwegen erwarteten mich. Es war wunderbar. In meinem Reise-Tagebuch möchte ich in acht Teilen ein paar Einblicke geben. Starten wir mit Teil 1:

4. August 2103 – Hamburg (Deutschland)

Wie beginnt die schönste Reise nach Norwegen? Natürlich mit der Deutschen Bahn.  Zum Glück verlief alles gut, ohne Verspätungen. Mit dem Zug ging es nach Hamburg. Vorm Bahnhof konnte man seine Koffer bei einem Costa-Transporter abgeben und vom ZOB in Hamburg fuhr ein, von Costa organisierter, Shuttle direkt zum Hafen. Am Terminal angekommen, ging es durch die Sicherheitskontrollen zum Check-in. Noch eine kurze Unterschrift, dass man keine Krankheiten auf das Schiff mitbringt und es konnte losgehen: Vorbei an einer Werft, Strandbars, dem Airbus-Gelände und vielen anderen Schiffen.

5. August 2013 – auf See

Costa Pacifica

Heute war Entspannen angesagt und das Schiff wurde erkundet. Die Costa Pacifica ist ein Themen-Schiff. Alles dreht sich um Musik. Es gibt ein Theater, ein Tonstudio, Karaoke, Pianisten und Bands an Bord. Die gesamte Innen-Dekoration hat Musik als Thema. Mehr dazu später.

Daten/ Fakten zum Schiff:

Das Schwesterschiff heißt Costa Serena. Es ist auch baugleich mit der Costa Concordia. Bruttoregistertonnen: 114.500 Tonnen, Länge: 290,20 Meter. Breite: 35,5 Meter. Anzahl Passagiere bei bei Doppelbelegung:  2.979,  (bei Höchstbelegung) 3.780. Anzahl Kabinen: 1.504 Besatzungsmitglieder: 1.100. Anzahl der Decks: 17 (davon 14 Passagierdecks). Bau 2009 in Fincantieri – Italien.

6. August 2013 – Hellesylt (Norwegen)

In Hellesylt bekommt man den ersten Eindruck der norwegischen Fjorde, wenn man aus dem Bullauge des Schiffes guckt. Hohe Felswände, blau/grünes Wasser und man denkt sich: „Jetzt bin ich in Norwegen“. Hellesylt ist ein kleiner Ort kurz vor dem Geirangerfjord. Hier wurden ein paar Passagiere mit Tenderbooten ans Land gebracht, die einen Tagesausflug bei Costa gebucht hatten und dann in Geiranger wieder auf das Schiff kommen werden.

Morgen kommt Teil 2 mit Geiranger.

Werbung

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Gib hier deinen Namen ein