Bergen, Norwegen, Skandinavien, Blog, Bryggen, Fjord, White Lady, Fischmarkt, Fløibanen, Fløibahn, Kreuzfahrt, Sehenswürdigkeiten, Edvard Grieg, Café,

Hej, es tut mir so leid. Einige von Euch warten sicherlich schon lange auf den letzten Teil meiner Norwegen-Reise mit Bergen. Nun ist er endlich fertig. Wer die norwegische Stadt kennt, weiß wie dort das Wetter ist. Es soll die regenreichste Stadt Norwegens sein. Und ja, es stimmt. Ich war drei oder vier Mal dort,  ich weiß es leider nicht mehr genau, und genau ein Mal schien die Sonne. Da sind auch die meisten dieser Bilder entstanden. Bei meinem letzten Besuch im März 2017 hat es wirklich die ganze Zeit regnet. Okay, 15 Minuten lang war es vielleicht trocken. Da habe ich die meiste Zeit in einem Einkaufscenter und in einem tollen Café verbracht.

Aber Bergen so viel mehr zu bieten: die bunte Häuserfront am Hafen, eine Seilbahn zum Hausberg, ein Besuch bei Edvard Grieg, eine Stabkirche, den Fischmarkt und eine Fjordfahrt mit einem kleinen Schiffchen. Viel Spaß beim Lesen, Euer Stefan

Kreuzfahrt nach Bergen

Bergen, Norwegen, Skandinavien, Blog, Bryggen, Fjord, White Lady, Fischmarkt, Fløibanen, Fløibahn, Kreuzfahrt, Sehenswürdigkeiten, Edvard Grieg, Café,

Bergen ist eine ideale Stadt für Kreuzfahrten. Ich war bisher auch immer mit AIDA oder Costa dort. Das Schiff ist nicht weit von der Innenstadt entfernt. Je nachdem, wie schnell man ist, braucht man 15 bis 20 Minuten bis zum Marktplatz. Und es ist fast alles fussläufig zu erreichen. Egal, ob man mit der Fløibahn fahren will, sich das Bryggenviertel ansehen oder einfach nur schlendern möchte. Weiter unten im Blogpost gehe ich aber auch auf Sehenswürdigkeiten ein, die man nur mit der Straßenbahn erreicht. Ja, es gibt eine Straßenbahn in Bergen. Manche finden Bergen noch schöner als Oslo. Ich bin hin und her gerissen. Bergen ist etwas „norwegischer“, weil es mehr Natur gibt, Berge und die Fjorde sind auch gleich um die Ecke. In Oslo ist es etwas moderner, aber auch versnobter. 🙂

Gemütliches Café in Bergen

Wie schon gesagt, war mein letzter Besuch in Bergen total verregnet. Es goss in Strömen und dann war diese Baustelle – alles war matschig. Ich hatte vorher im Internet nach einem Café gesucht, aber das hatte geschlossen. Und zufällig kam ich dann an der „Bergen Kaffebrenneri Vågen“ vorbei. Da wird der Kaffee scheinbar noch selbst geröstet und es duftet dort herrlich noch frisch nach diesem. Als Nicht-Kaffeetrinker gab es für mich eine Limonade und einen Keks, der verdammt lecker war.  Von der Atmosphäre her war es sehr chillig und urban in dem Café. Ich glaube, es gab auch kostenloses Wlan. Aber da ist Norwegen ja schon längst Standard. Anders als in Deutschland, wo das immer noch mit Anmeldungen und manchmal Kosten verbunden ist. Solltet Ihr mal in Bergen ein gemütliches Café suchen, kann ich die „Bergen Kaffebrenneri Vågen“ nur empfehlen. Ort: 

Ein Besuch bei Edvard Grieg

Bergen, Norwegen, Skandinavien, Blog, Bryggen, Fjord, White Lady, Fischmarkt, Fløibanen, Fløibahn, Kreuzfahrt, Sehenswürdigkeiten, Edvard Grieg, Café,

Er ist wohl einer der bekanntesten Norweger der Welt und seine Musik kennt Jeder. Die Rede ist von dem Musiker und Komponisten Edvard Grieg, der die Per Gynt Suite kombiniert hat: Von 1885 bis 1907 lebte er in Bergen und sein Leben kann man im Edvard-Grieg-Museum Troldhaugen bestaunen. Dort steht ein kleines rotes Häuschen, wo er seine Werke geschaffen hat, sein Wohnhaus und ein Konzertsaal. Dort finden mittags die Lunsj-Konzerte statt, die man sich unbedingt anhören sollte, wenn man in Bergen ist. Das Museum liegt etwas außerhalb, aber man erreicht es mit der Straßenbahn bis zur Haltestelle Hop und dann muss man noch 25 Minuten gehen. Die Bahn startet übrigens direkt in der Stadtmitte.

Das Museum liegt direkt am Wasser und man kommt über eine Treppe auch bis dorthin. Im Felsen soll sich das Grab von Grieg befinden und Ihr habt einen tollen Ausblick über das Wasser mit Felsen und Bäumen – Norwegen halt. Die Öffnungszeiten findet Ihr hier. Der Eintritt liegt bei 100 Kronen.

Stabkirche in Norwegen, Bergen

Bergen, Norwegen, Skandinavien, Blog, Bryggen, Fjord, White Lady, Fischmarkt, Fløibanen, Fløibahn, Kreuzfahrt, Sehenswürdigkeiten, Edvard Grieg, Café,

„Ich will unbedingt eine Stabkirche sehen.“ Das war mein Ziel, als ich vor vielen Jahren das erste Mal nach Norwegen kam. Ich war bei so vielen. Aber oft stand im Reiseführer dann „Stabkirche“ und es war eine ganz normale Holzkirche. In Oslo gibt es eine Stabkirche im Freilichtmuseum, aber die war verhüllt als ich da war. Dann in Bergen konnte ich endlich eine live in Farbe, oder in schwarz, sehen. Allerdings muss man hier beachten, dass man Eintritt (60 Kronen) dafür bezahlen muss und auch dann erst fotografieren darf. Als ich damals dort war, war so ein unfreundlicher Typ dort, der mich so aggressiv gemacht hat. Der war mega unfreundlich, eigentlich untypisch für Norwegen, und ich habe mich tagelang über den geärgert. Bezahlung geht nur mit Bargeld. Ich weiß nicht, ob sich das mittlerweile geändert hat. Die Kirche ist im Stadtteil Fantoft mit der Adresse: Fantoftvegen 38, 5072 Bergen, Norwegen. Mit der Straßenbahn geht es bis zur Haltestelle Fantoft. Mehr Informationen findet Ihr auf Visitbergen.

Sehenswürdigkeiten in Bergen: Fischmarkt und Co.

Frag 100 Leute, was sie mit Bergen verbinden und 90 von Ihnen werden das Hanseviertel Bregen nennen. Na klar, die kleine bunten Holzhäuser am Hafen bilden eine wunderbare Kulisse. Im Jahre 1702 brannte alles nieder, man baute es wieder auf und es ist heute Teil des UNESCO Welterbes. Mehr dazu hier.

Typisch ist aber der Fischmarkt, der in den warmen Monaten immer auf dem Marktplatz neben der Fischhalle und Touristen-Information stattfindet. Hier gibt es alles von Königskrabbe, Stockfisch bis Krebse und Wal. Wers mag?

Du willst Bergen von neben genießen? Dann solltest Du mit der Fløibahn hoch hinauf auf den Fløyen. Die Fahrt dauert ungefähr sechs Minuten. Es ist wirklich nicht schlimm. Ich bin auch kein freund von so Seilbahnen etc, aber das geht. Und von oben hat man einen tollen Ausblick. Aber schaut selbst:

Bergen, Norwegen, Skandinavien, Blog, Bryggen, Fjord, White Lady, Fischmarkt, Fløibanen, Fløibahn, Kreuzfahrt, Sehenswürdigkeiten, Edvard Grieg, Café,

Solltet Ihr mit einem großen Kreuzfahrtschiff unterwegs sein, empfiehlt es sich die Karten schon an Bord des Schiffes zu kaufen. Warum? Als Reisegruppe kommt man so an der Warteschlange vorbei. Wenn Ihr Pech habt, habt Ihr drei Kreuzfahrtschiffe gleichzeitig in der Stadt und müsst ewig warten. Oben ist ein kleiner Laden, wo man Postkarten und Briefmarken kaufen kann. Man kann einmal rechts über die Stadt schauen. Da könnt Ihr auch die Schiffe erkennen. Und dann kann man noch nach links gehen und einen Blick über die Stadt werfen.

Bergen, Norwegen, Skandinavien, Blog, Bryggen, Fjord, White Lady, Fischmarkt, Fløibanen, Fløibahn, Kreuzfahrt, Sehenswürdigkeiten, Edvard Grieg, Café,

Mehr zu den Öffnungszeiten und Preisen gibt es hier.

Übrigens gibt es unweit der Bahn auch einen Mc Donalds. In der Innenstadt findet Ihr, wenn Ihr nur bummeln wollt, viele Geschäfte und Sehenswürdigkeiten, wie Brunnen, Theater, Festungen und, und, und.
Hie möchte ich noch den Store „Røst“ empfehlen, der direkt an Bryggen liegt. Der Laden bietet viel skandinavisches Design fürs Zuhause.
Fjordtour in Bergen, Norwegen

Bergen, Norwegen, Skandinavien, Blog, Bryggen, Fjord, White Lady, Fischmarkt, Fløibanen, Fløibahn, Kreuzfahrt, Sehenswürdigkeiten, Edvard Grieg, Café,

Wer Norwegen liebt, liebt auch Fjorde. Wenn man also schon öfters in Bergen war oder einfach keine Lust auf die Stadt hat, kann man mit einem kleinen Schiff durch die Fjorde fahren. Das habe ich mit der White Lady mal gemacht. Die Fahrt war super. Es hat nur auch hier wieder die ganze Zeit geregnet. Aber es war super. Ich weiß nicht, ob das Boot immer noch fährt. Es lohnt sich nach Ankunft in Bergen direkt in der Touristen-Informationen oder im Hafen mal nachzufragen. Es war so, wie man es aus dem Fernsehen kennt. Hohe Berge, Wasserfälle, stilles Wasser und viel Natur. Ach, Norwegen ist echt ein tolles Land.

Ich hoffe, es war für Euch noch etwas dabei, was Ihr noch nicht kennt und habt beim nächsten Bergen-Aufenthalt viel Spaß. Gruß, Stefan

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*