Joakim Hykkerud, Noah , Handball, Interview, Norwegen, Skandinavien, Blog, Burgdorf, Die Recken, Hannover, Erfolgreich, Norweger, Unterschied Deutschland Norwegen
(c) Joakim Hykkerud

Der sympathische Norweger Joakim Hykkerud (1,90 Meter groß und 110 Kilogramm schwer) spielt nun schon in der fünften Saison für den TSV Hannover Burgdorf. In seiner Heimat Norwegen spielte er über 60 Nationalspiele für die norwegische Nationalmannschaft. Der 30-jährige ist Kreisläufer und hat einen Sohn, der fünf Jahre alt ist. In einem kurzen Interview erzählte er mir etwas über die Unterschiede von Deutschland und Norwegen, warum er Handball in Hannover spielt und was ihn mit seinem Sohn Noah verbindet. – Im Sommer 2017 wird er allerdings Hannover schon wieder verlassen und zurück nach Norwegen gehen und bei Drammen HK spielen. 

Interview mit Handball-Profi Joakim Hykkerud

Stefan: Hei Joakim, vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast für ein kurzes Interview. Du kommst aus Norwegen, genauer gesagt aus Notodden, 120 Kilometer von Oslo entfernt. Viele Norwegen-Fans kennen sicherlich den Ort, wenn sie nach Heddal zu der berühmten Stabkirche fahren. Was zeichnet Notodden aus?

Joakim: Notodden ist eine kleine, schöne Stadt mit einem wunderbaren Blick auf die Berge und das Wasser. Die Stabkirche, die Du erwähnst, ist richtig schön. Das Stadtzentrum ist nicht so groß, aber es gibt hier ist ein paar schöne Plätze zum Essen und Trinken. Notodden gehört zu den kleinen Städten, wo Jeder Jeden kennt.

Wie kommt man auf die Idee bei einer deutschen Handball-Manschaft anzufangen?

Jeder Handballspieler hat einen Traum – und das ist in Deutschland zu spielen!

Was ist der Unterschied zwischen Norwegen und Deutschland in Bezug auf Lebensstil, Essen und Kultur?

(lacht) Norwegen ist viel teurer!!!! Sonst ist der Lebensstil ganz gleich. Aber in Norwegen ist Lachs besser und in Deutschland ist Schnitzel besser.

Wie kommt man am schnellsten von Hannover nach Oslo?

Mit dem Flugzeug von Hannover nach Oslo. Aber es gibt keinen Direktflug. Sonst kann man auch mit dem Auto fahren. Dann fährst Du nach Hirtshals in Dänemark und dann weiter mit der Fähre nach Larvik. Von da fährst Du einfach weiter.

Gibt es etwas Typisches, was Du Dir aus Norwegen immer mitbringst?

Ja! Elchfleisch!!! Das beste Fleisch.

Ein Stückchen Norwegen in Hannover?

Joakim Hykkerud, Noah , Handball, Interview, Norwegen, Skandinavien, Blog, Burgdorf, Die Recken, Hannover, Erfolgreich, Norweger, Unterschied Deutschland Norwegen
(c) Joakim Hykkerud

Gibt es in Hannover Orte/Plätze, die Dich an Norwegen erinnern?

Leider nicht! Ich habe leider keine gefunden. Kennst du ein paar Plätze?

Stefan: Ich kenne keinen Platz, der typisch norwegisch ist. Aber Hannover wird immer etwas skandinavischer. Wenn ich Fernweh habe, esse ich bei IKEA Köttbullar, setze mich zum Entspannen in den Interior-Store BoConcept in der Innenstadt. Und bald wird es auch einen Bolia-Store geben mit dänischen Design.

Hast Du Kontakt zu anderen Norwegern in Hannover? 

Ja habe ich! Iver Fossum und Stefan Strandberg. Beide sind Fussballspieler bei Hannover 96! Das freut mich sehr, dass ich ein paar Norweger hier habe. (Er lächelt)

Da wir das Interview auf Deutsch führen, stellt sich mir die Frage: Wo hast Du die Sprache so gut gelernt?

Ich hatte ein bißchen Deutsch in Norwegen, aber ich habe hier in Hannover eine Schule besucht. Ich habe eigentlich mein Deutsch in unserer Kabine gelernt! Da sitzt man mit vielen deutschen Mitspielern und muss Deutsch sprechen!

Was ist das Beste an Deutschland?

Die deutsche Mentalität! Das alles in Ordnung ist und das alles günstig ist hier! (Er lacht) Aber ich habe viel über die deutsche Mentalität gelernt und das freut mich!

Norwegen und sein Sohn Noah

Was vermisst Du aus Norwegen, wenn Du in Deutschland bist?

Ich vermisse die Zeit mit meinen Freunden und meiner Familie! Sonst vermisse ich den Schnee und Skilaufen! (Er schmunzelt)

Dein Instagram-Account ist voll von Fotos mit Noah. Was bedeutet Dir Dein Sohn? 

Joakim Hykkerud, Noah , Handball, Interview, Norwegen, Skandinavien, Blog, Burgdorf, Die Recken, Hannover, Erfolgreich, Norweger, Unterschied Deutschland Norwegen
(c) Joakim Hykkerud

Mein Sohn Noah ist alles für mich! Er ist mein Motivator und meine bessere Hälfte! Mit Noah ich bin glücklich und ich mache alles für ihn! Wir haben viel Spaß zusammen! Und er ist mein größter Fan! Er muss auch immer einen Handball in der Hand haben!

Am 26. Juni 2017 startet die Hykkeruds Handball-Schule. Was genau ist das?

Meine Handballschule ist ein Sommercamp, das ich jedes Jahr in meiner Heimat Notodden mache. Dann bringe ich bekannte Handballspieler nach Notodden und wir trainieren mit Kindern im Alter von 8-17 Jahren. Das ist jetzt das vierte Camp, das letzte Mal waren 190 Kinder da! In diesem Jahr ist es mein Ziel, dass ich über 200 Kinder als Teilnehmer habe. Ich bin stolz, dass ich eine Handballschule habe und dass ich an meine Heimat etwas zurückgeben kann!

Vielen Dank Joakim für das Interview und viel Erfolg für das Sommercamp und eine schöne Zeit in Norwegen.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*